Samstag, 25. April 2015

René González, einer der als »Cuban Five« international bekannten Kubaner, hat am Montag in Havanna offiziell sein Ausscheiden aus der US-Staatsbürgerschaft beantragt. Dieser Schritt ist einer Vereinbarung mit den nordamerikanischen Behörden zufolge die Voraussetzung dafür, dass er in Kuba bleiben darf, obwohl die dreijährige »überwachte Freiheit«, der er nach seiner Entlassung aus der 13 Jahre dauernden Haft Ende 2011 unterworfen war, noch nicht beendet ist.

González kam in Begleitung seines Anwalts Philip Horowitz zur US-Interessenvertretung in Kuba. Auf dem Weg dorthin sagte er kubanischen Journalisten, er sei sehr glücklich, wieder bei seinem Volk und seiner Familie zu sein.

Am 3. Mai hatte Richterin Joan Lenard dem von René González eingereichten Antrag stattgegeben, die Bedingungen seiner überwachten Freilassung zu ändern, ihm zu erlauben, in Kuba zu bleiben und im Austausch dazu seine US-Bürgerschaft aufzuheben.

Solidaritätsanzeige