Montag, 29. August 2016
Solidaritätsanzeige

Barack Obama auf der Plaza de la Revolución. Hinter ihm die Bildnisse von Che Guevara und Camilo Cienfuegos. Screenshot: Livestream CubaminrexBarack Obama auf der Plaza de la Revolución. Hinter ihm die Bildnisse von Che Guevara und Camilo Cienfuegos. Screenshot: Livestream Cubaminrex

Livestream des kubanischen Fernsehens: Hier klicken

Zum Auftakt seines offiziellen Besuchsprogramms hat US-Präsident Barack Obama am Montag auf der Plaza de la Revolución in Havanna einen Kranz am Ehrenmal für den Helden der kubanischen Unabhängigkeit, José Martí, niedergelegt. Vor dem Hintergrund der großen Reliefs, mit denen an die Comandantes Che Guevara und Camilo Cienfuegos erinnert wird, spielte eine Militärkapelle die Hymnen Kubas und der USA, bevor sich Obama über den Platz auf den Weg zum Revolutionspalast machte.

Raúl Castro und Barack Obama. Screenshot: Livestream CubaminrexRaúl Castro und Barack Obama. Screenshot: Livestream CubaminrexIm Inneren erwartete ihn Kubas Präsident Raúl Castro, der den Gast herzlich begrüßte. Vermutlich wegen des anhaltend schlechten Wetters schritten die beiden Staatsmänner die angetretene Ehrenformation im Inneren des Palastes ab und nicht draußen auf dem Platz. Dabei spielte die Militärkapelle die Hymne der »Bewegung 26. Juli«. Die von Fidel Castro gegründete Organisation hatte den Guerillakampf gegen die von den USA gestützte Batista-Diktatur geführt.

Castro und Obama zogen sich anschließend zu bilateralen Gesprächen zurück. Für 14 Uhr Ortszeit (19 Uhr MEZ) ist eine gemeinsame Pressekonferenz vorgesehen, anschließend nimmt Obama an einer Konferenz kubanischer und US-amerikanischer Unternehmen teil. Dabei soll es um den Aufbau von Geschäftsbeziehungen gehen. Abgeschlossen wird der erste offizielle Besuchstag am Abend mit einem Essen zu Ehren des Gastes.