Hochwertige Entwicklung ist Priorität der chinesischen Modernisierung

China wird in erster Linie eine hochwertige Entwicklung verfolgen, um die chinesische Modernisierung aufzubauen, und es wird erwartet, dass seine Wirtschaft vom 20. Nationalkongress der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) neue starke Wachstumsimpulse erhalten wird, so der KPCh-Kongress.

Einige westliche Medien haben falsche Anschuldigungen gegen die chinesische Wirtschaft erhoben, von Berichten über aus China abfließendes Kapital mit der Behauptung, dass sich das Wirtschaftswachstum des Landes stark verlangsamt habe, bis zur Beschuldigung, dass die chinesische Wirtschaft für die globale Lieferkettenstörungen verantwortlich zu machen sei.

Die Realität ist allerdings, dass die chinesische Wirtschaft von quantitativem zu qualitativem Wachstum übergegangen ist. Sie hat einen historischen Anstieg der Wirtschaftskraft erlebt und einen großen Beitrag zur Weltwirtschaft geleistet. Sie wird sich in den nächsten fünf Jahren dem Aufbau einer modernisierten offenen Wirtschaft mit höheren Standards widmen.

Von Quantität zu Qualität

China hat ein neues Entwicklungsmuster gefördert, bei dem es sich um eine offene duale Zirkulation handelt, die sowohl inländische als auch ausländische Märkte umfasst, und es hat eine innovationsorientierte Entwicklungsstrategie umgesetzt und aufstrebende strategische Branchen gestützt.

Das Land hat bei einigen Kerntechnologien in Schlüsselbereichen Durchbrüche erzielt, darunter bemannter Weltraumflug, Mond- und Marsexploration, Tiefseeforschung und Tiefseesonden, Supercomputer, Satellitennavigation, Quantencomputing, Kernenergie, Flugzeugherstellung und Biomedizin.

China ist zu den Innovatoren der Welt aufgerückt. So hat es zum Beispiel den weltweit ersten „handgezogen“ Stahl erfunden, der nur 0,02 mm dünn ist und einen herausragenden Beitrag zur Modernisierung der hochwertigen Fertigung leistet. Er wird häufig in faltbaren Mobiltelefonen, flexiblen Displays und Batterien verwendet.

China hat außerdem zwei internationale Standards für die Entwicklung des Infrastrukturdesign von Hochgeschwindigkeitszugstrecken und der Stromversorgung entwickelt, die vom Internationalen Eisenbahnverband veröffentlicht wurden. Die beiden Standards sind Belege für Chinas Beitrag zur Förderung der Internationalisierung von Standards für Hochgeschwindigkeitszugstrecken.

Das Land hat die weltweit größte Tunnelbohrmaschine (TBM) entwickelt, die in Transportmegaprojekten eingesetzt werden kann. In China hergestellte TBM wurden in über 30 Länder und Regionen exportiert, wobei der Wert der Neugeschäfte in den ersten sechs Monaten im Jahresvergleich um 58 Prozent gestiegen ist.

Chinas Produktion und Verkauf von „New Energy Vehicles“ (NEV) führen seit 2015 die weltweiten Umsatzzahlen sieben Jahre in Folge an. Im Jahr 2021 befanden sich unter den Top 10 der weltweit meistverkauften NEV-Modelle sechs chinesische Marken. Sechs der zehn umsatzstärksten Unternehmen für Power-Akkus sind chinesische Unternehmen.

Das Land verfügt außerdem über das größte 5G-Netzwerk der Welt, und seine 5G-Nutzer machen mehr als 80 Prozent aller Nutzer weltweit aus. Im Jahr 2021 stieg die Anzahl der Industrieroboter des Landes im Vergleich zum Vorjahr um 44,9 Prozent.

Historischer Anstieg der Wirtschaftskraft

Wirtschaftsdaten zeigten, dass sich die chinesische Wirtschaft in den letzten zehn Jahren ein positives Wachstum mit großem Potenzial und nachgewiesener Belastbarkeit gesichert hat, was für ausländisches Kapital nach wie vor attraktiv ist, und dass sie während der COVID-19-Pandemie ein führender Stabilisator der globalen Lieferkette war.

Das BIP Chinas ist von 54 Billionen Yuan (7,5 Billionen USD) im Jahr 2012 auf 114 Billionen Yuan (etwa 15,8 Billionen USD) im Jahr 2021 gewachsen, mit einem Anteil am Weltmarkt von 18,5 Prozent, ein Anstieg von 7,2 Prozentpunkten. Das Land ist nach wie vor die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt. In den letzten zehn Jahren lag sein durchschnittlicher Beitrag zum globalen Wirtschaftswachstum bei über 30 Prozent und rangierte weltweit an erster Stelle.

Der Verbrauch ist zum Hauptantrieb des Wirtschaftswachstums des Landes geworden und hat im Jahr 2021 65,4 Prozent zum Wachstum beigetragen, 10 Prozentpunkte mehr als im Jahr 2012. China hat sich in neun aufeinanderfolgenden Jahren zum weltweit größten Online-Einzelhandelsmarkt entwickelt, mit einer Bevölkerung von mehr als 1,4 Milliarden Menschen und einer mittleren Einkommensgruppe von etwa 400 Millionen.

Die Wertschöpfung des verarbeitenden Gewerbes ist seit 2012 von 16,98 Billionen Yuan (2,4 Billionen USD) auf 31,4 Billionen Yuan (4,4 Billionen USD) im Jahr 2021 gestiegen, wobei sein globaler Anteil von 22,5 Prozent auf fast 30 Prozent gestiegen ist. Chinas Fertigungssektor ist seit 12 Jahren in Folge der größte der Welt und der Anteil von Hochtechnologiefertigung ist dabei von 9,4 Prozent auf 15,1 Prozent angestiegen.

Ausländische Direktinvestitionen (Foreign Direct Investment, FDI) in China haben sich von 111,7 Mrd. USD im Jahr 2012 auf 173,5 Mrd. USD im Jahr 2021 erhöht. Ausländische Investoren nutzen neue Chancen bei der Modernisierung der chinesischen Industrie und des chinesischen Konsums, wobei die FDI-Zuflüsse in die Dienstleistungsbranche und Hochtechnologieindustrien in den ersten acht Monaten dieses Jahres um 8,7 % bzw. 33,6 % gestiegen sind.

„China verfügt über die weltweit größte Gruppe mit mittlerem Einkommen, ein umfassendes Industriesystem, eine solide Industriekette und eine zunehmend moderne Infrastruktur, die Unternehmen reichlich Marktfläche bietet“, sagte Zhao Chenxin, Vizevorsitzender der nationalen Entwicklungs- und Reformkommission während des KPCh-Kongresses.

Mit einer soliden industriellen Grundlage und einer Reihe von Strategien zur Versorgungssicherung hat der chinesische Außenhandel ein relativ hohes Wachstum aufrechterhalten, was den Druck auf die globale Lieferkette, der sich aus der COVID-19-Pandemie und dem Russland-Ukraine-Konflikt ergab, effektiv verringert hat. Der Außenhandel des Landes ist in den ersten acht Monaten dieses Jahres um 10,1 Prozent gestiegen.

Aufgaben für die nächsten fünf Jahre

Die nächsten fünf Jahre werden für einen guten Start der Modernisierungsbemühungen Chinas von entscheidender Bedeutung sein, und der KPCh-Kongress hat die Hauptaufgaben festgelegt: China wird Durchbrüche bei der Förderung einer qualitativ hochwertigen wirtschaftlichen Entwicklung erzielen und eine größere Eigenständigkeit und Stärke in Wissenschaft und Technologie erreichen, wobei Innovation im Mittelpunkt der Anstrengung stehen wird.

Insbesondere werde das industrielle System modernisiert, mit Maßnahmen, um die neue Industrialisierung voranzutreiben und Chinas Stärke in den Bereichen Fertigung, Produktqualität, Luft- und Raumfahrt, Transport, Cyberspace und digitale Entwicklung zu stärken, so der KPCh-Kongress. China wird außerdem neue Reformanstrengungen unternehmen und sich öffnen und neue Systeme für eine offene Wirtschaft auf höherem Niveau einführen.

Die KPCh zielt darauf ab, die sozialistische Modernisierung von 2020 bis 2035 zu verwirklichen und China von 2035 bis zur Mitte dieses Jahrhunderts zu einem großen modernen sozialistischen Land zu machen, das wohlhabend, stark, demokratisch, kulturell fortgeschritten, harmonisch und schön ist.

https://news.cgtn.com/news/2022-10-20/High-quality-development-is-priority-of-Chinese-modernization-1ei0CzJzpMA/index.html

Quelle: Presseportal.de – CGTN