Chinesisch-arabisches Gipfeltreffen setzt traditionelle Freundschaft fort

Das erste Gipfeltreffen zwischen China und den arabischen Staaten wurde am Freitag in Anwesenheit des chinesischen Präsidenten Xi Jinping und mehr als 10 arabischen Staatsoberhäuptern erfolgreich abgehalten. Die Veranstaltung, die eine Gelegenheit bot, die chinesisch-arabischen Beziehungen auf ein neues Niveau zu heben, den Geist der chinesisch-arabischen Freundschaft zu vertiefen, die künftige Zusammenarbeit zu stärken und eine engere chinesisch-arabische Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft zu fördern, hat zu fruchtbaren Ergebnissen geführt.

Die chinesisch-arabische Freundschaft vertiefen

Xi erläuterte den Geist der chinesisch-arabischen Freundschaft, der sich durch „Solidarität und gegenseitige Unterstützung, Gleichheit und gegenseitigen Nutzen sowie Einbeziehung und gegenseitiges Lernen“ auszeichnet. Er fügte hinzu, dass China und die arabischen Länder einander vertrauen und eine brüderliche Freundschaft aufgebaut haben.

China und die arabischen Staaten können auf eine lange Geschichte des freundschaftlichen Austauschs zurückblicken. Sie haben sich über die alte Seidenstraße kennengelernt und angefreundet, sie haben in ihren jeweiligen nationalen Befreiungskämpfen Freud und Leid geteilt, sie haben im Zuge der wirtschaftlichen Globalisierung eine Win-Win-Kooperation aufgebaut und in einem sich wandelnden internationalen Umfeld für Fairness und Gerechtigkeit gesorgt, sagte Xi und fügte hinzu, dass all dies den Geist der chinesisch-arabischen Freundschaft genährt habe.

Gleichberechtigung und gegenseitiger Nutzen seien die ständigen Triebfedern ihrer Freundschaft. China und die arabischen Staaten hätten ein Beispiel für die Süd-Süd-Kooperation gesetzt, indem sie eine für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit anstrebten.

Er betonte, dass China und die arabischen Staaten immer wieder Weisheit aus den altehrwürdigen Zivilisationen der jeweils anderen Seite schöpfen und gemeinsam „Frieden, Harmonie, Integrität und Wahrheit“, die Essenz der Zivilisation, fördern.

Gemeinsame Entwicklung anstreben

Im Laufe der Jahre haben China und die arabische Welt durch eine für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen eine produktive gemeinsame Entwicklung angestrebt.

China und die arabischen Staaten sollten sich auf die wirtschaftliche Entwicklung konzentrieren und eine Win-Win-Kooperation fördern, sagte Xi und betonte, dass sie die Synergie zwischen ihren Entwicklungsstrategien stärken und eine qualitativ hochwertige Zusammenarbeit im Rahmen der Neuen Seidenstraße (Belt and Road Initiative) fördern sollten.

Beide Seiten haben 17 Kooperationsmechanismen im Rahmen des Kooperationsforums China-Arabische Staaten eingerichtet. In den letzten zehn Jahren hat der Handel um 100 Milliarden US-Dollar zugenommen, wobei das Gesamtvolumen 300 Milliarden US-Dollar übersteigt. Chinas Direktinvestitionen in den arabischen Staaten stiegen in diesem Zeitraum um das 2,6-fache und erreichten einen Bestand von 23 Milliarden US-Dollar. Es wurden über 200 Projekte zur Neuen Seidenstraße durchgeführt, von denen fast 2 Milliarden Menschen auf beiden Seiten profitieren.

„Wir freuen uns über die Entscheidung des Gipfels, eine chinesisch-arabische Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft in der neuen Ära aufzubauen und die Grundzüge des umfassenden Kooperationsplans zwischen China und den arabischen Staaten zu formulieren, der die Blaupause für die künftigen chinesisch-arabischen Beziehungen darstellt“, sagte Xi.

Förderung einer engeren chinesisch-arabischen Gemeinschaft mit gemeinsamer Zukunft

Als strategische Partner sollten China und die arabischen Staaten den Geist der chinesisch-arabischen Freundschaft weitertragen, die Solidarität und Zusammenarbeit stärken und eine engere chinesisch-arabische Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft fördern, um ihren Völkern größeren Nutzen zu bringen und den menschlichen Fortschritt voranzutreiben, sagte Xi.

China und die arabischen Staaten sollten unabhängig bleiben und ihre gemeinsamen Interessen verteidigen, sagte Xi und fügte hinzu, dass China die arabischen Staaten dabei unterstützt, unabhängig Entwicklungswege zu erkunden, die ihren nationalen Bedingungen entsprechen, und ihre Zukunft fest in den eigenen Händen zu halten.

China ist bereit, das strategische gegenseitige Vertrauen mit den arabischen Staaten zu vertiefen und sich gegenseitig bei der Wahrung der Souveränität, der territorialen Integrität und der nationalen Würde zu unterstützen, sagte Xi. Er wies darauf hin, dass beide Seiten gemeinsam den Grundsatz der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder wahren, echten Multilateralismus praktizieren und die legitimen Rechte und Interessen der Entwicklungsländer verteidigen sollten.

Im Jahr 2014 schlug Xi auf der sechsten Ministerkonferenz des Kooperationsforums China-Arabische Staaten erstmals vor, eine chinesisch-arabische Gemeinschaft gemeinsamer Interessen und eine Schicksalsgemeinschaft aufzubauen. Der Vorschlag wurde von den arabischen Ländern sehr begrüßt.

https://news.cgtn.com/news/2022-12-10/China-Arab-summit-fosters-closer-community-with-shared-future-1fCSHo3ndzq/index.html

View original content: https://www.prnewswire.com/news-releases/cgtn-chinesisch-arabisches-gipfeltreffen-setzt-traditionelle-freundschaft-fort-und-fordert-eine-engere-gemeinschaft-mit-gemeinsamer-zukunft-301700552.html

Quelle: Presseportal.de – CGTN