Kontrolle der WahlurnenAb 8 Uhr Ortszeit (14.30 MESZ) überträgt Venezuelas Nationaler Wahlrat (CNE) im Internet live die Überprüfung der Stimmen der Präsidentschaftswahl vom 14. April. 54 Prozent der Wahllokale waren standardmäßig bereits am Wahlabend kontrolliert worden, doch vor dem Hintergrund des knappen Ausgangs der Präsidentschaftswahl hatte die Opposition verlangt, auch die übrigen 46 Prozent zu überprüfen. Die Wahlbehörde stimmte diesem Ansinnen zu, betonte aber, dass es sich dabei nicht um eine »Neuauszählung« der Stimmen handelt, sondern lediglich um eine Kontrolle, ob die elektronisch übermittelten Ergebnisse mit den ausgedruckten Kontrollzetteln - die von den Wählern nach der Abstimmung in die Urne geworfen wurden - übereinstimmt. Daraufhin erklärte das Lager der Regierungsgegner, diese selbst beantragte Überprüfung zu boykottieren. Der unterlegene Präsidentschaftskandidat Henrique Capriles Radonski verlangt inzwischen offen die Annullierung der Wahl.

Wie der CNE mitteilte, wird die Kontrolle durch die von den politischen Organisationen benannten Techniker durchgehend von 8 Uhr morgens bis zum Ende der Arbeit am frühen Abend übertragen.

Der CNE hatte am Montag die Überprüfungen wieder aufgenommen. Allein an diesem Tag wurden die Ergebnisse von 355 Wahllokalen kontrolliert, 103 davon aus dem Bundesstaat Miranda, 108 aus Monagas, 69 aus Nueva Esparta und 75 aus Portuguesa. Insgesamt handelte es sich um 147.216 Kontrollzettel. Neben den Technikern und Wissenschaftlern wurde die Kontrolle von Beobachtern der politischen Organisationen PSUV, IPCN, PCV, PL und NUVIPA begleitet. Im Protokoll festgehalten wurde zudem, dass keine Vertreter des Oppositionsbündnisses MUD, das den Prozess beantragt hatte, anwesend waren.

Bislang konnten keine Unregelmäßigkeiten festgestellt werden, wie es bereits in der vergangenen Woche veröffentlichten ersten Zwischenberichten hieß. Eine der beteiligten Experten, die Statistikexpertin Milagros Negrón, erklärte, die Auszählung der Kontrollzettel entspreche den Daten der elektronischen Erfassung, die Grundlage des offiziellen Ergebnisses war. Auch Elsa Tobar zeigte sich zufrieden mit dem Prozess, der die Stimmigkeit des Systems und die Transparenz der Arbeiten belege. Wissenschaftler der Universität von Carabobo und der Zentraluniversität Venezuelas (UCV) bestätigten ebenfalls die Übereinstimmung zwischen den Kontrollzetteln und den veröffentlichten Ergebnissen.

Liveübertragung unter: http://www.movipbox.com/nuevo/embed/cne.html