Sonntag, 27. Mai 2018
Solidaritätsanzeige

María Gabriela Chávez mit Fidel Castro. Foto: @gabychvz / InstagramZu einem dreistündigen Treffen ist María Gabriela Chávez, eine der Töchter des verstorbenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez, in Havanna mit Fidel Castro zusammengekommen. »Fidel vergisst seine Freunde nicht«, berichtete sie anschließend im Internetdienst Instagram über die Begegnung und verbreitete mehrere Fotos von dem Gespräch.

 

María Gabriela Chávez mit Fidel Castro. Foto: @gabychvz / InstagramIn ihrem Instagram-Profil @gabychvz schreibt die 34jährige: »DIE RÜCKKEHR DES FREUNDES. „Die Seelen aller Freunde des Freundes sind übervoll mit den Sätzen, die er uns freundlich lächelnd sagte.“ Bei meiner Rückkehr auf die Insel des Giganten hatte ich die Ehre, drei Stunden mit meinem lieben Fidel, dem Comandante aller Zeiten, zu verbringen. Gemeinsam ließen wir die Erfahrungen und Augenblicke wieder aufleben, die wir mit meinem geliebten Vater verbracht haben. FIDEL VERGISST SEINE FREUNDE NICHT, was mit mit Stolz, wunderbaren Gefühlen und vor allem mit riesiger Verpflichtung erfüllt. Er hat mir dieses Foto geschenkt, das ich heute mit euch teilen möchte. „ALLES HAT DEINEN NAMEN, VATER“ (Später werde ich weitere Fotos dieses magischen Treffens teilen).«

Am vergangenen Wochenende fand in Havanna zudem ein großes internationales Konzert für den Frieden in Venezuela und zur Erinnerung an Hugo Chávez statt. Die Veranstaltung, die auch eine Solidaritätserklärung mit der Regierung von Präsident Nicolás Maduro war, wurde in Kuba, Venezuela und via TeleSur in ganz Lateinamerika direkt übertragen:

{youtube}XD2VHiij7nE{/youtube}

Quelle: Cubadebate / RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.