Peoples DailyNach nur zehn Tagen ist am Sonntag in Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei der Bau des Huoshenshan-Krankenhauses abgeschlossen worden. Das Gebäude mit einer Kapazität von 1.000 Betten ist ein provisorisches Krankenhaus zur Behandlung von Patienten, die mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sind. Die neue Einrichtung wird die Bettenknappheit in der Stadt lindern, die durch eine zunehmende Anzahl von Patienten verursacht wird.

Auf Genehmigung des Vorsitzenden der Zentralen Militärkommission, Xi Jinping, wird das neue Krankenhaus von 1.400 medizinischen Mitarbeitern der Volksbefreiungsarmee übernommen. Inzwischen wurde zudem eine Expertengruppe von 15 Personen gebildet, die die Prävention und Kontrolle der Epidemie im lokalen Krankenhaus leiten soll.

Für das Notkrankenhaus verantwortlich ist die Armee. Sie muss durch bessere Organisation und in enger Zusammenarbeit mit der Lokalregierung und den Lokalkrankenhäusern ihrer Aufgabe bei der Behandlung von Patienten gerecht werden.

Quelle: People's Daily / RedGlobe