20 | 06 | 2019

Liebes Volk des ganzen Landes und Offiziere und Soldaten der Volksarmee!
Liebe Landsleute und Geschwister!
Genossen und Freunde!

Wir haben noch einmal die unverwischbar tiefen Spuren der Geschichte hinterlassen, das Jahr 2018, das bedeutungsvolle Ereignisse in der Geschichte des Vaterlandes, der Revolution und der Nation verzeichnete, hinter uns gehabt und mit hoffnungsvollen Träumen den ersten Morgen des neuen Jahres 2019 begrüßt.

Zum Neujahr entbiete ich dem gesamten Volk und allen Offizieren und Soldaten der Volksarmee, die in den bewegenden Tagen des vergangenen Jahres mit unserer Partei Atem und Schritt hielten und sich hingebungsvoll für den sozialistischen Aufbau einsetzten, herzliche Grüße und wünsche allen Familien des ganzen Landes Liebe, Hoffnung und viel Glück.

Meine wärmsten Neujahrsgrüße gelten auch unseren Landsleuten im Süden und den Auslandskoreanern, die mit uns den Willen teilten, um eine neue Geschichte der Aussöhnung, Verbundenheit, des Friedens und Aufblühens der Nation aufzuschreiben.

Ich wünsche den Staatsoberhäuptern aller Länder und unseren ausländischen Freunden, die sich um den Fortschritt und die Entwicklung der Gesellschaft, Frieden und Gerechtigkeit der Welt bemühen, Erfolge bei ihrer Arbeit.

Genossen!

2018 war ein historisches Jahr, in dem sich dank der souveränen Richtlinie und der strategischen Entscheidungen unserer Partei große Wandlungen in der inneren und äußeren Lage vollzogen und der sozialistische Aufbau in ein neues Stadium eintrat.

Das im April des letzten Jahres stattgehabte 3. Plenum des ZK der Partei in der VII. Wahlperiode wurde zu einem wichtigen Anlass, der von umwälzender Bedeutung dafür ist, auf der Grundlage großer Siege der Richtlinie für die parallele Entwicklung einen neuen Aufstieg unserer Revolution herbeizuführen und das Entwicklungstempo des Sozialismus weiter zu erhöhen. Unser Volk, das mit fester Überzeugung vom Sieg des Sozialismus den Weg des harten Kampfes beschritt, schuf aus eigener Kraft eine zuverlässige Garantie für die Verteidigung der Souveränität, Frieden und Aufblühen und trat den revolutionären Vormarsch an, um höhere Ziele für den Aufbau eines aufblühenden Staates zu erreichen.

Dank unserer initiativreichen und aktiven Anstrengungen kam eine Strömung zum Frieden auf der Koreanischen Halbinsel auf und erhöht sich das internationale Ansehen unserer Republik. Unter diesen Umständen beging unser Volk mit großem Stolz und großer Würde feierlich den 70. Gründungstag der ruhmreichen Demokratischen Volksrepublik Korea.

Durch Festveranstaltungen vom September wurden die Macht unserer Republik, die die ideologische Vereinheitlichung der ganzen Gesellschaft und die einmütige Geschlossenheit der Partei und des Volkes verwirklichte und über eine zuverlässige selbstständige Wirtschaft und eine zum Selbstschutz fähige Verteidigungskraft verfügt, und der starke Wille des heroischen koreanischen Volkes zum unerschütterlichen Einsatz für den Sieg der sozialistischen Sache vor aller Welt nachhaltig demonstriert.

Im zurückliegenden Jahr erhob sich das gesamte Volk zur Durchsetzung der neuen strategischen Richtlinie der Partei für die Konzentrierung aller Kräfte auf den Wirtschaftsaufbau und verstärkte die Basis der selbstständigen Wirtschaft.

Im Kampf zur Ausführung der Richtlinie für die Durchsetzung der Eigenständigkeit in der Volkswirtschaft wurden bedeutende und wertvolle Fortschritte erzielt. Es wurde im Vereinigten Wärmekraftwerk Pukchang die Kapazität zur Stromerzeugung beträchtlich gesteigert, in den Vereinigten Eisenhüttenwerken „Kim Chaek“ und Hwanghae sowie anderen metallurgischen Betrieben die Erfolge der Eigenständigkeit ausgebaut und die Arbeit für die Verstärkung der selbstständigen Grundlage der Chemieindustrie energisch vorangetrieben. Verschiedene Kraftfahrzeuge und Erzeugnisse der Leichtindustrie machten in ihrem qualitativen Niveau einen Sprung und wurden in großen Mengen produziert, was unserem Volk Freude bereitet. Schon bei ihrem Anblick fühlt man sich froh mit dem Sinn und Stolz darauf, sie mit unserer eigenen Kraft und Technik sowie einheimischen Ressourcen hergestellt zu haben.

Die Arbeiter der Kohleindustrie entfalteten unter den schwierigen Verhältnissen einen beharrlichen Produktionskampf zum Schutz des Lebensnervs der selbstständigen Wirtschaft, und in der Landwirtschaft sind als Ergebnis des zähen Ringens um die Steigerung der Getreideproduktion zahlreiche Arbeitseinheiten und Bauern hervorgegangen, die auch unter ungünstigen Witterungsbedingungen reiche Erträge erzielten.

Der Bereich der Rüstungsindustrie folgte mit Herzen dem kämpferischen Aufruf unserer Partei zur Konzentrierung aller Kräfte auf den Wirtschaftsaufbau und produzierte verschiedene Land- und Baumaschinen, Güter der kooperativen Produktion und Volksgebrauchsgüter, wodurch die Wirtschaftsentwicklung und die Verbesserung des Volkslebens vorangebracht wurden.

Im vergangenen Jahr wurden nach einem grandiosen Konzept und Projekt der Partei groß angelegte Bauarbeiten räumlich und in großen Dimensionen durchgeführt, um die Epoche der Partei der Arbeit erstrahlen zu lassen. Somit wurden der standhafte Geist des sozialistischen Korea, das auch unter jeglichen Schwierigkeiten unerschütterlich und ununterbrochen bleibt und durch noch stürmischeren Einsatz siegreich voranschreitet, und das gewaltige Potenzial unserer selbstständigen Wirtschaft tatsächlich veranschaulicht.

In Befolgung des Beschlusses des Aprilplenums des ZK der Partei über die Herbeiführung einer revolutionären Wende in der Wissenschaft und im Bildungswesen wurden im Bereich der Wissenschaft und Technik wertvolle Forschungserfolge hervorgebracht, die die Entwicklung der Hightechindustrie fördern und zur Ankurbelung der Volkswirtschaft beitragen, die Modernisierung und Verwissenschaftlichung des Bildungswesens aktiv vorangebracht und Bildungsbedingungen und -umfeld in vielen Hoch-, Ober-, Mittel- und Grundschulen verbessert.

Im Bereich der Kultur und Kunst wurde die große Massensport- und Kunstschau geschaffen und aufgeführt, die im In- und Ausland ein großes Echo fand und das Entwicklungsbild, die Eigenart und die Überlegenheit der koreanischen Kunst anschaulich manifestierte.

Genossen!

Durch den letztjährigen Kampf, der als ein stolzerfülltes Blatt des Sieges in die Annalen der Revolution eingegangen ist, gewannen wir nochmals die feste Überzeugung von der Richtigkeit unserer eigenen Sache und der unbesiegbaren Kraft unseres Staates. Durch unbeugsamen Kampf unseres Volkes, das den Widrigkeiten der Ungerechtigkeit trotzt, wird die Selbststärkungskraft unseres Staates unablässig entwickelt und unsere Schritte zum Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates werden immer schneller.

Auf diesem Platz möchte ich dem gesamten Volk und allen Offizieren und Soldaten der Volksarmee, die der Partei folgend den Weg des Sieges ohne Unterbrechung beschritten und in der Geschichte des Vaterlandes glänzende Großtaten vollbrachten, nochmals meinen warmen Dank aussprechen.

Genossen!

Unsere Partei und unser Volk, die sich im Kampf für die Erstrahlung der neuen Zeit der koreanischen Revolution noch mehr bewährten und abhärteten, traten mit größerer Zuversicht und Zukunftsplan den Vormarsch des neuen Jahres an.

In diesem Jahr stehen wir vor der Kampfaufgabe, die selbstständige Entwicklungsfähigkeit des Landes auszubauen und zu verstärken und somit eine feste Perspektive für weitere Fortschritte des sozialistischen Aufbaus zu eröffnen.

Wir haben die Kraft, die Grundlage, den Kampfkurs und die Schaffensmethoden unserer Prägung, um eine noch hellere Zukunft des Sozialismus mit eigener Kraft zu gestalten. Wenn wir die neue strategische Richtlinie der Partei in den Griff bekommen und aus eigener Kraft und beharrlich kämpfen, wird die Macht des Landes verdoppelt und die Träume und Ideale des Volkes hervorragend verwirklicht.

„Unter dem Banner des Schaffens aus eigener Kraft den Weg zum neuen Vormarsch für den sozialistischen Aufbau einleiten!“, das ist eine Losung, die wir tragen sollen. Wir müssen das Schaffen aus eigener Kraft, das im ganzen Verlauf der koreanischen Revolution stets als Kampfbanner und Triebkraft der Sprünge galt, als Prunkschwert des Aufblühens im Auge behalten und in allen Bereichen des sozialistischen Aufbaus revolutionären Aufschwung erwirken.

Die Macht der sozialistischen selbstständigen Wirtschaft ist weiter zu verstärken.

Wir müssen gestützt auf das eigene technische Potenzial, einheimische Ressourcen, den hohen Schaffensgeist und revolutionären Elan des gesamten Volkes die strategischen Ziele für die staatliche Wirtschaftsentwicklung erfolgreich erreichen und zu einem neuen Wachstumsstadium übergehen.

Man muss einen staatlichen Plan dafür richtig aufstellen, die gesamte Volkswirtschaft in Ordnung zu bringen, zu verstärken und anzukurbeln, und ihn konsequent ausführen.

Es sind strategische Maßnahmen dafür zu treffen, das Potenzial der selbstständigen Wirtschaft in vollem Maße zur Geltung zu bringen und neue Elemente und die Triebkraft für die Entwicklung der Wirtschaft zur Wirkung zu bringen, und die personellen und materiellen Ressourcen des Landes für den Wirtschaftsaufbau effizient zu organisieren und zu mobilisieren. Bei der wirtschaftlichen Arbeit des Staates muss man den Dreh- und Angelpunkt im Auge behalten, die Kettenglieder auf Vordermann bringen, die perspektivische Entwicklung fördern und dabei die Ankurbelung der Wirtschaft beschleunigen.

Es gilt, die einheitliche Leitung der gesamten Wirtschaft durch den Staat befriedigend zu verwirklichen und die Verwaltungsmethoden zu erneuern, damit der bewusste Elan und die Schaffenskraft der Werktätigen maximal zur Geltung kommen. Das Kabinett und die anderen staatlichen Wirtschaftsorgane sollten gemäß dem sozialistischen Wirtschaftsgesetz die Planung, die Preisbildung und die Finanz- und Geldverwaltung verbessern und darauf hinwirken, dass sich ökonomische Hebel auf die Ankurbelung der Produktion und die erweiterte Reproduktion der Betriebe aktiv auswirken. Es gilt, den Stellenplan und das Arbeitssystem in Ordnung zu bringen, um die Effizienz der wirtschaftlichen Arbeit zu erhöhen und eine reibungslose Betriebsführung zu ermöglichen.

Die Talente, Wissenschaft und Technik sind unsere hauptsächlichen strategischen Ressourcen und Waffen für große Sprünge beim sozialistischen Aufbau.

Im staatlichen Maßstab sind die Ausbildung von Talenten und die Entwicklung der Wissenschaft und Technik zielstrebig zu fördern und Investitionen dafür zu vermehren.

Gemäß der weltweiten Entwicklungstendenz der Bildung und den pädagogischen Anforderungen sind die Lehrinhalte und -methoden zu erneuern und dadurch Talente qualitativ heranzubilden, die die Gesellschafts- und Wirtschaftsentwicklung auf sich nehmen können. Es ist unumgänglich, sich ein hohes Ziel für die Entwicklung neuer Technologien zu setzen, die Kräfte auf die Erforschung der Querschnittstechnologien, die von praktischer und großer wirtschaftlicher Bedeutung sind, zu konzentrieren und dadurch die Anziehungskraft des Wirtschaftswachstums zu beschaffen. Man muss systembedingte Maßnahmen dazu einleiten, damit die wissenschaftlichen Forschungsinstitutionen und Betriebe durch enge Zusammenarbeit die Produktion und die technische Entwicklung fördern und die intelligente Schaffenskraft vergrößern können.

In allen Bereichen der Volkswirtschaft ist die Erfüllung der Ziele der Fünfjahresstrategie für die staatliche Wirtschaftsentwicklung zu dynamisieren.

Für die Lösung des Elektroenergieproblems ist die erstrangige Kraft einzusetzen und dadurch eine Bresche für die Ankurbelung der Volkswirtschaft zu schlagen.

Eine der wichtigsten und dringlichsten Aufgaben beim sozialistischen Wirtschaftsaufbau für dieses Jahr besteht darin, die Produktion der Elektroenergie beträchtlich zu steigern.

Es gilt, staatliche Investitionen auf die Elektroenergieindustrie zu konzentrieren, somit die bestehenden Basen für die Stromerzeugung in Ordnung zu bringen und zu verstärken, maximal effektiv zu nutzen und dabei vor allem die dringlichen Bereiche und Objekte eines nach dem anderen zu renovieren und zu modernisieren und dadurch die Produktion der Elektrizität momentan auf das Niveau des Jahres mit höchsten Produktionsleistungen zu bringen.

Man muss die Lösung des Elektroenergieproblems des Landes als eine Sache des ganzen Staates im Auge behalten, den Bau der Wasserkraftwerke einschließlich der Kraftwerke Orangchon und Tanchon beschleunigen, die Kapazität zur Stromerzeugung mit Gezeiten-, Wind- und Atomkraft mit Blick auf die Zukunft schaffen und in Bezirken, Städten und Kreisen vielfältige Energieressourcen ihrer Gebiete effektiv erschließen und nutzen.

Die Kohleindustrie ist ein Vorhutbereich für die Entwicklung der selbstständigen Wirtschaft.

Nur wenn die Kohle in großen Mengen produziert wird, ist es möglich, die angespannte Elektroenergielage zu lösen und den Bedarf der Metallindustrie und verschiedener anderer Bereiche der Volkswirtschaft an Brennstoffen und Energien zu decken.

Der Bereich der Kohleindustrie sollte die erstrangige Kraft für die Lieferung der Kohle für die Wärmekraftwerke aufbieten, damit in den Wärmekraftwerken die Stromerzeugung ohne Stockung normalisiert wird.

Das ganze Land muss die Kohlenbergwerke ideologisch-geistig und materiell-technisch unterstützen; es sind konsequente staatliche Maßnahmen dafür zu treffen, die Ausrüstungen und Materiellen für die Kohlenproduktion und die Lebensbedingungen für die Kohlenkumpel verantwortlich bereitzustellen.

Bei der Durchsetzung der Eigenständigkeit in der Metall- und Chemieindustrie, zwei Stützpfeiler des wirtschaftlichen Aufbaus, ist eine noch größere Entwicklung zu erreichen.

Im Bereich der Metallindustrie sind die eigenständigen Produktionsprozesse für Eisen und Stahl wissenschaftlich-technisch zu vervollkommnen und in normalen Betrieb zu setzen, die Selbstkosten für die Produktion maximal zu senken und einen Operationsplan dafür aufzustellen und durchzusetzen, entsprechend der steigenden Kapazität zur Eisenproduktion Eisenerze, feuerfeste Materialien und Ferrolegierungen in ausreichendem Maße bereitzustellen.

Im Bereich der Chemieindustrie gilt es, den Bau eines Betriebes für Phosphordüngemittel und die Erschließung der C1-Chemieindustrie zu beschleunigen, die Industrie für Glauberit und Kunstfasern zu entwickeln und die bestehenden chemischen Ausrüstungen und Technologien in die Energie und Arbeitskräfte sparenden umzugestalten. In diesem Jahr sind die staatlichen Kräfte dafür einzusetzen, die Fabriken für chemische Düngemittel voll auszulasten und die Produktion des Vereinigten Vinalonwerkes „8. Februar“ anzukurbeln.

Im Verkehrs- und Transportwesen einschließlich der Eisenbahn muss man einen starken Wind zur Verstärkung der Disziplin wehen lassen und die Transport- und Durchlassfähigkeit erhöhen, um die angespannte Lage mit dem Transport zu lösen. Im Bereich der Maschinenbauindustrie ist es unerlässlich, durch die Erneuerung der Projektierung und der Bearbeitungstechnik für Maschinen verschiedene moderne Maschinen und Ausrüstungen gemäß unseren realen Verhältnissen auf unsere Art und Weise zu entwickeln und herzustellen.

Die beträchtliche Verbesserung des Volkslebens ist die allerwichtigste Angelegenheit unserer Partei und unseres Staates.

Es gilt, an der Front der Landwirtschaft, einer Hauptrichtung beim sozialistischen Wirtschaftsaufbau, den Kampf für die Produktionssteigerung tatkräftig zu führen.

Das Kabinett und die anderen zuständigen Bereiche sollten die wissenschaftlich-technische Anleitung nach jedem Ackerbauprozess substanziell abgestimmt vornehmen und für den diesjährigen Ackerbau nötige Materialien genügend bereitstellen, um die Getreideproduktion entschieden zu steigern. Man muss die Meinungen und die Interessen der Bauern, der Herren des Ackerbaus, achten und die Forderungen des sozialistischen Verteilungsprinzips exakt durchsetzen.

Es ist notwendig, die von der Partei dargelegten 4 Kettenglieder für die Viehzuchtentwicklung im Auge zu behalten, die Hühnerfarmen und anderen Viehzuchtbasen zu modernisieren und anzukurbeln sowie die gemeinsame Viehzucht der genossenschaftlichen Landwirtschaftsbetriebe und die private Viehhaltung zu fördern, damit der Bevölkerung mehr Fleisch und Eier zuteilwerden.

Um einen neuen Weg zur Entwicklung der Fischwirtschaft zu eröffnen, ist es notwendig, die materiell-technische Grundlage dieses Bereiches zu festigen und Fischfang und -zucht sowie die Aquakultur zu verwissenschaftlichen und die Meeresressourcen zu schützen und zu vermehren.

Dem Bereich der Leichtindustrie obliegt es, das Banner der Modernisierung, des Einsatzes von einheimischen Rohstoffen und Materialien und der Verbesserung der Qualität weiterhin hochzuhalten und verschiedene Gebrauchsgüter, die beim Volk beliebt sind, zu produzieren und zu liefern. Außerdem ist es wichtig, in den Bezirken, Städten und Kreisen Gewürzfabriken und andere Betriebe der örtlichen Industrie zu modernisieren und gestützt auf eigene Rohstoffe und Ressourcen die Produktion zu normalisieren.

Wir müssen auch dieses Jahr groß angelegte Baumaßnahmen für das Aufblühen des Vaterlandes und das Glück des Volkes in großen Dimensionen durchführen.

Die ganze Partei, das ganze Land und das gesamte Volk müssen sich dafür einsetzen, den Kreis Samjiyon zu einem Muster der gebirgigen Kulturstadt und zu einem sozialistischen Idealbild hervorragend auszugestalten und das Küstentourismusgebiet Wonsan–Kalma und neue Touristenorte sowie andere Bauprojekte, die unser Zeitalter repräsentieren werden, auf höchstem Niveau fertig zu stellen. Es ist unerlässlich, die Bauprojektierungen und -methoden weiterhin zu erneuern, den Einsatz von einheimischen Finish-Materialien und deren qualitative Entwicklung zu sichern, dadurch alle Bauwerke in unserem Stil prächtig zu erbauen und dem Volk ein zivilisiertes und glückliches Leben zu ermöglichen. Entsprechend den umfassenden staatlichen Baumaßnahmen ist die Produktionskapazität für Zement und andere Baumaterialien wie geplant auszubauen.

Uns obliegt es, die Aufgaben der zweiten Etappe im Kampf um die Wiederherstellung der Wälder aktiv zu beschleunigen, die gartenarchitektonische Gestaltung, Aufforstung, Kommunalwirtschaft und Pflege der Straßen zu verbessern und die Umweltverschmutzung konsequent zu verhindern.

Alle Bereiche und Arbeitseinheiten sollten unter maximaler Ausschöpfung von Reserven, Möglichkeiten und Potenzial, durch Produktionssteigerung und Sparsamkeit den Volkswirtschaftsplan in allen Kennziffern erfüllen.

Die politisch-ideologische Macht unseres sozialistischen Staates ist allseitig zu festigen.

Es gilt, die einzigartige Einstellung zum Volk und die Volksphilosophie in den Tätigkeiten der Partei und des Staates konsequent durchzusetzen und so die breiten Volksmassen eng um die Partei zu scharen.

Die Partei- und Machtorgane wie auch die Massenorganisationen sollten bei dem Planen und der Verrichtung irgendwelcher Arbeit die Interessen des Volkes bevorzugen und verabsolutieren, der Stimme des Herzens des Volkes Gehör schenken und bei allen Arbeiten, die das Volk wünscht und ihm Nutzen bringen können, vor allen anderen Angelegenheiten zupacken und sie unbedingt erledigen. Sie müssen dem Volk die warme Politik der Liebe und des Vertrauens angedeihen lassen, bei der man stets und überall unter jeglichen Bedingungen und Umständen dem Volk selbstlos dient, dem Volksleben die erstrangige Aufmerksamkeit schenkt und alle Menschen in die Geborgenheit nimmt und sie umsorgt. Zu erhöhen ist die Intensität der Bekämpfung der großen und kleinen Untaten des Bürokratismus und der Korruption und Dekadenz, die die in sich geschlossene Einheit von Partei und Massen zerstören und die sozialistische Ordnung zerfressen.

Alle Parteimitglieder und Werktätigen müssen ungeachtet dessen, wie sich die Situation und das Umfeld verändern mögen, die Bevorzugung unseres Staates als Kredo beherzigen, auf unsere Art und Weise den sozialistischen Wirtschaftsaufbau tatkräftig beschleunigen und mit patriotischem Enthusiasmus und aufrichtigem Schweiß und Blut die große Geschichte des Vaterlandes aufschreiben, um unser über Generationen hinweg verteidigtes kostbares sozialistisches Zuhause mit unseren Händen zu Bewunderung der Welt hervorragend zu gestalten.

Zu beschleunigen ist der Aufbau der sozialistischen Zivilisation.

Man muss in der ganzen Gesellschaft eine revolutionäre Lernatmosphäre und eine kulturell-emotionale Lebensatmosphäre schaffen, damit alle sich gemäß den Anforderungen der fortschreitenden Epoche vielseitige Kenntnisse und kulturelles Bildungsniveau aneignen. Der Bereich Literatur und Kunst sollte ausgezeichnete Literatur- und Kunstwerke wie Filme und Lieder schaffen, die die Zeit und die Wirklichkeit widerspiegeln und die Herzen der Massen hinreißen, somit die geistig-kulturellen Schätze der Nation bereichern und den heutigen revolutionären Vormarsch kräftig anspornen.

Damit die Bevölkerung die Vorzüge des sozialistischen Gesundheitssystems am eigenen Leibe spüren kann, sind die Pharmafabriken und die Betriebe für medizinische Geräte zu modernisieren, das Erscheinungsbild der medizinischen Einrichtungen zu erneuern und das Niveau der medizinischen Betreuung zu erhöhen. Man sollte Massensport rege betreiben und Leistungssport entwickeln, um das ganze Land mit starkem Geist und Optimismus zu erfüllen und bei den internationalen Sportwettkämpfen die Klugheit und Kraft der Koreaner zu demonstrieren.

Zu bewirken ist ein heftiger Wind für die Einbürgerung der sozialistischen Lebensweise und einer erhabenen moralischen Atmosphäre, damit keine unmoralischen und unkultivierten Strömungen auftreten, die dem Gefühl, Gemüt und Schönheitssinn unseres Volkes widersprechen, und unsere Gesellschaft zu einer großen, mit Tugenden und Liebe erfüllten einträchtigen Familie umgestaltet wird.

Zu festigen ist die Verteidigungskraft des Staates.

Die Volksarmee ist verpflichtet, den Kurs auf ihre Verwandlung in eine in 4 Aspekten starke Armee unentwegt im Auge zu behalten und darum zu ringen, so die Partei und Revolution, die Sicherheit des Vaterlandes und des Volkes zuverlässig zu schützen. Sie muss nach wie vor auf den Kampfplätzen für den sozialistischen Aufbau weiter die an Wunder grenzenden Mythen schaffen und somit die Macht einer Revolutionsarmee und die unbesiegbare Macht als die Armee unserer Partei an den Tag legen.

Die Koreanischen Volkstruppen des Innern haben als roter Schutzschild der Revolution unsere Partei und Ordnung wie auch unser Volk mit Todesverachtung zu verteidigen, und die Rote Arbeiter-und-Bauern-Wehr hat in diesem Jahr, ihrem 60. Gründungsjahr, eine Wende bei der Stärkung ihrer Kampfkraft herbeizuführen.

Die starke Verteidigungskraft zum Selbstschutz ist ein Grundstein für das Bestehen unseres Staates und ein Unterpfand für den Friedensschutz.

In der Rüstungsindustrie sollte man die Durchsetzung der Eigenständigkeit in der Verteidigungsindustrie und deren Modernisierung forcieren und so die Verteidigungskraft des Landes auf das Niveau der fortgeschrittenen Staaten der Welt weiter heben, um den Frieden der Koreanischen Halbinsel mit Waffengewalt zuverlässig zu garantieren, dabei den Wirtschaftsaufbau aktiv unterstützen.

Um die in diesem Jahr vor uns gestellten Kampfaufgaben erfolgreich zu erfüllen, müssen sich die Funktionäre, Mitglieder des Kommandeursbestandes der Revolution, mit fester Entschlossenheit anstrengen.

Das Subjekt und der Herr der Durchsetzung der Parteipolitik sind eben die Volksmassen, und sie kennen wie niemand sonst die Wirklichkeit. Die Funktionäre sollten immer in die pulsierende Wirklichkeit eindringen, alles mit eigenen Augen sehen, die Sachlage allseitig analysieren, sich tief unter die Massen begeben und mit ihnen zusammenleben, um durch deren Mobilisierung die auftretenden Probleme zu lösen. Sie sollten ihr Ideal und Vorhaben dem Konzept der Partei annähern, unablässig ihre Fähigkeiten entwickeln und ihren Horizont erweitern und somit befähigte Organisatoren und beharrliche Praktiker werden, die alle Angelegenheiten auf dem von der Partei gewünschten Niveau perfekt und vollkommen erledigen. Sie müssen sich für die schwierigen Arbeiten selbstlos einsetzen, für das Vaterland und Volk den Nachtschlaf vergessend angestrengt nachdenken und im immer lauter klingenden Lachen des Volkes den Sinn des Kampfes finden.

Heute müssen die Jugendlichen großen Anteil am sozialistischen Aufbau nehmen.

Sie haben in letzten Jahren ganz im Sinne des kämpferischen Aufrufs der Partei neue Mythen der Zeit geschaffen. Mit diesem Geist und Beispiel sollten sie auf den Posten der Revolution, zu denen sie von der Partei gerufen werden, ihre Ehre als Vorhut erstrahlen lassen. In der heutigen bewegenden Zeit sollten sie Bahnbrecher der neuen Technik, Schöpfer der neuen Kultur und Wegbereiter großer Sprünge werden und überall, wo sie arbeiten, den jugendlichen Geist und ebensolche Vitalität herrschen lassen.

Die Rolle der Parteiorganisationen ist entscheidend zu verstärken.

Die Parteiorganisationen aller Ebenen sollten entsprechend den Anforderungen der sich entwickelnden Epoche und Revolution die politisch-ideologische Arbeit zügig durchführen, damit die starken Geisteskräfte unseres Volkes auf allen Kampfplätzen für den sozialistischen Aufbau in vollem Maße zur Entfaltung kommen. Sie müssen die Verwaltungs- und Wirtschaftsfunktionäre dazu bewegen, die Planung und Anleitung für die Durchsetzung der Parteipolitik verantwortungsbewusst durchzuführen, und in ihren Bereichen und Arbeitseinheiten einen heftigen Wind der kollektiven Innovationen und des Wettbewerbs bewirken. Die Bezirks-, Stadt- und Kreisparteikomitees haben einen dynamischen Kampf voranzubringen, um im Ackerbau, Bildungswesen und in der Entwicklung der örtlichen Industrie eine Wende herbeizuführen.

Genossen!

Das vergangene Jahr war ein bewegendes Jahr, in dem sich die dramatischen Änderungen vollzogen, die in der über 70 Jahre lang andauernden Geschichte der nationalen Spaltung noch nie da gewesen waren.

Mit dem Entschluss, dem anormalen Zustand der Koreanischen Halbinsel, die in einer beständigen Kriegsgefahr liegt, ein Ende zu bereiten und eine neue Zeit der nationalen Versöhnung und des Friedens und Gedeihens einzuleiten, ergriffen wir von Anfang Januar des letzten Jahres an initiativreiche und kühne Maßnahmen zu einer großen Wende in den innerkoreanischen Beziehungen.

Unter großer Erwartung und großem Interesse des In- und Auslandes fanden in einem Jahr dreimal Nord-Süd-Gipfeltreffen und -Gespräche statt. Das ist beispiellos und zeigte eindeutig, dass die Nord-Süd-Beziehungen in ein ganz neues Stadium eingetreten sind.

Mit dem festen Entschluss und Willen, auf der Koreanischen Halbinsel eine Friedenszeit ohne Krieg zu eröffnen, wurden die Panmunjom-Erklärung, die Pyongyanger Gemeinsame September-Erklärung und die Vereinbarungen für die Verpflichtungen im Militärwesen veröffentlicht. Sie stellen eine wirkliche Nichtangriffserklärung dar, die bekräftigte, den bewaffneten Bruderkrieg zwischen Nord und Süd zu beenden, und sind fürwahr von großer Bedeutung.

Während die Sportlerinnen und Sportler von Nord und Süd in internationale Wettkämpfe gemeinsam einzogen und die Klugheit und Kraft unserer Nation demonstrierten, verkehrten die Künstlerinnen und Künstler in Pyongyang und Seoul und ließen die heiße Begeisterung der nationalen Aussöhnung und Vereinigung kulminieren.

Es wurde die Zusammenarbeit in den verschiedenen Bereichen, darunter Eisenbahnwesen, Straßenbau, Forst- und Gesundheitswesen, gefördert, indem etliche Hindernisse und Schwierigkeiten kühn überwunden wurden. Damit wurde ein erster bedeutungsvoller Schritt zum gemeinsamen Gedeihen unserer Nation getan.

Die erstaunlichen Veränderungen, die sich im vergangenen Jahr in den innerkoreanischen Beziehungen vollzogen, verliehen den ganzen Landsleuten die Überzeugung davon, dass unsere Nation, wenn sie ihren Willen und ihre Kraft vereint, die Koreanische Halbinsel zu ihrem wahren Hort machen kann, der höchst friedlich ist und für immer aufblüht.

Es ist zwar noch ein erster Schritt, aber ich bin sehr zufrieden damit, dass Nord und Süd mit vereinter Gesinnung und Klugheit die innerkoreanischen Beziehungen, die ins Extrem des Misstrauens und der Konfrontation getrieben waren, in die festen Beziehungen des Vertrauens und der Versöhnung umwandelten und in kurzer Zeit erstaunliche Erfolge erzielt wurden, die in der Vergangenheit überhaupt unvorstellbar waren.

Auf der Grundlage der kostbaren Erfolge des letzten Jahres, das mit beispiellosen Ereignissen gekrönt war, müssen wir im neuen Jahr 2019 im Kampf für die Entwicklung der Nord-Süd-Beziehungen, Frieden, Gedeihen und die Vereinigung des Vaterlandes noch größere Fortschritte erzielen.

Die ganze Nation sollte die Losung „Die historischen Nord-Süd-Erklärungen konsequent ausführen und eine Glanzzeit des Friedens, Aufblühens und der Vereinigung der Koreanischen Halbinsel einleiten!“ hochhalten.

Es ist unser unverrückbarer Wille, mit der militärischen Feindschaft zwischen Nord und Süd grundsätzlich Schluss zu machen und die Koreanische Halbinsel in eine beständige und dauerhafte Friedenszone zu verwandeln.

Nord und Süd sollten wie vereinbart aktiv praktische Maßnahmen dazu treffen, die Beseitigung der militärischen Feindschaft in den Konfrontationsgebieten auf die ganze Koreanische Halbinsel einschließlich auf Land, in der Luft und auf See zu erweitern.

Wir bestehen darauf, dass man das gemeinsame Militärmanöver mit äußeren Kräften, die Ursache der Zuspitzung der Lage auf der Koreanischen Halbinsel, nicht mehr zulassen darf und mit der Einfuhr der Kriegsrüstungen einschließlich des strategischen Vermögens von außen vollständig aufhören muss, weil Nord und Süd sich dazu verpflichteten, den Weg des Friedens und Gedeihens zu beschreiten,

Es gilt, in enger Verbindung mit den Unterzeichnerstaaten des Waffenstillstandsabkommens multilaterale Verhandlungen zur Umwandlung des gegenwärtigen Waffenstillstands der Koreanischen Halbinsel in ein Friedenssystem aktiv zu fördern und so eine wirkliche Grundlage für die permanente Friedenssicherung zu schaffen.

Die ganze Nation sollte sich dessen bewusst sein, dass unsere Nation selbst Herr des Friedens auf der Koreanischen Halbinsel ist, und einmütig geschlossen einen energischen Kampf entfalten, um alle Handlungen zu verhindern und zu vereiteln, die den Frieden auf diesem Boden zerstören und die militärischen Spannungen schüren.

Die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen Nord und Süd sind allseitig zu erweitern und zu entwickeln, damit die nationale Versöhnung und Verbundenheit gefestigt werden und alle Landsleute aus der Verbesserung der innerkoreanischen Beziehungen wirklichen Nutzen ziehen können.

In Rücksicht auf die schwierige Lage der südkoreanischen Unternehmer, die in der Industriezone Kaesong Gewerbe getrieben hatten, und den Wunsch der südkoreanischen Landsleute, das berühmten Gebirge der Nation zu besuchen, sind wir bereit, zunächst ohne Vorbedingungen und Gegenleistung den Betrieb der Industriezone Kaesong und den Tourismus im Kumgang-Gebirge wieder aufzunehmen.

Wenn Nord und Süd sich Hand in Hand auf die vereinte Kraft der Nation stützen, würden weder jedwede Sanktionen und der Druck der äußeren Kräfte noch jegliche Widrigkeiten und Prüfungen unseren Willen zur Eröffnung eines breiten Weges zum nationalen Aufblühen verhindern können.

Wir werden keinesfalls die Intervention und Eingriffe der äußeren Kräfte zulassen, die die innerkoreanischen Beziehungen ihrem Geschmack und ihren Interessen unterordnen wollen und der Versöhnung, Verbundenheit und Vereinigung unserer Nation den Weg versperren.

Nord und Süd müssen die gegenwärtige positive Atmosphäre, in der das Interesse und der heiße Wunsch der ganzen Nation nach der Vereinigung wie nie zuvor zunehmen, nicht verpassen, aktiv nach auf den Vereinbarungen der ganzen Nation basierenden friedlichen Vereinigungsmaßnahmen suchen und aufrichtige Anstrengungen für deren Verwirklichung unternehmen.

Die ganzen Landsleute im Norden, im Süden und im Ausland sollten voller Mut den gesamtnationalen Marsch zur Durchsetzung der Nord-Süd-Erklärungen noch mehr beschleunigen und so dieses Jahr als ein historisches Jahr erstrahlen lassen, das bei der Entwicklung der Nord-Süd-Beziehungen und der Verwirklichung der Sache zur Vereinigung des Vaterlandes eine epochale Wende herbeiführt.

Genossen!

Im letzten Jahr haben unsere Partei und die Regierung unserer Republik für die Verteidigung des Friedens und der Sicherheit der Welt, für die Erweiterung und Verstärkung der Freundschaft mit verschiedenen Ländern verantwortliche Anstrengungen unternommen.

Unser dreimaliger Besuch in der Volksrepublik China und der Besuch der Delegation der Republik Kuba in unserem Land waren ein bemerkenswertes Ereignis für die Verstärkung des strategischen Meinungsaustausches und der traditionellen Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen Ländern.

Im zurückliegenden Jahr fanden zwischen unserem Land und verschiedenen Ländern der Welt Reiseverkehr und Austausch auf Ebene der Partei, des Staates und der Regierung rege statt, wobei das gegenseitige Verständnis vertieft und der Standpunkt und der Wille dazu bestätigt wurden, eine gesunde Entwicklung der internationalen Gesellschaft zu fördern.

Das erste historische Gipfeltreffen und die Verhandlungen zwischen der DVRK und den USA leisteten einen großen Beitrag dazu, die weltweit feindseligsten Beziehungen zwischen beiden Ländern dramatisch umzuwandeln und den Frieden und die Sicherheit der Koreanischen Halbinsel und der Region zu gewährleisten.

Es sind der unveränderliche Standpunkt unserer Partei und der Regierung unserer Republik und zugleich mein unverrückbarer Wille, wie in der Gemeinsamen DVRK-USA-Erklärung vom 12. Juni verkündet, gemäß den Anforderungen des neuen Jahrhunderts neue Beziehungen zwischen beiden Ländern herzustellen, auf der Koreanischen Halbinsel ein dauerhaftes und solides Friedenssystem zu schaffen und den Weg der völligen Denuklearisierung zu gehen.

Davon ausgehend haben wir bereits vor aller Welt erklärt, dass wir keine Atomwaffen mehr herstellen oder testen und weder die Atomwaffen anwenden noch weiter verbreiten werden, und dafür verschiedene praktische Maßnahmen eingeleitet.

Wenn die USA unsere initiativreichen zuvorkommenden Anstrengungen mit vertrauenswürdigen Schritten und entsprechenden praktischen Handlungen erwidern, werden die bilateralen Beziehungen durch die Einleitung von noch sichereren und epochalen Maßnahmen im ausgezeichneten und schnellen Tempo vorankommen.

Wir sind nicht gewillt, auf der unangenehmen Geschichte der Vergangenheit zwischen beiden Ländern, der DVRK und den USA, zu bestehen und sie weiter zu tragen, und dazu bereit, so schnell wie möglich dieser Vergangenheit zu Ende zu setzen und gemäß den Bestrebungen der Völker beider Staaten und den Anforderungen der sich entwickelnden Zeit nach der Herstellung neuer Beziehungen zu streben.

Wie die Wirklichkeit der im Vorjahr rapide vorangebrachten Nord-Süd-Beziehungen zeigt, gibt es keine Sache, die man nicht bewältigen kann, wenn man dazu entschlossen ist, und man würde unbedingt zum gegenseitig vorteilhaften Endpunkt gelangen, wenn sich beide Gesprächspartner von ihren hartnäckigen Behauptungen großmütig befreien, nach dem Prinzip der gegenseitigen Anerkennung und Achtung unparteiische Vorschläge unterbreiten und mit richtiger Einstellung zu Verhandlungen und dem Willen zur Lösung der Probleme an die Sache herangehen.

Ich möchte glauben, dass es in diesem Jahr auch in den Beziehungen mit den USA durch beiderseitige Bemühungen künftig bestimmt zu guten Resultaten kommen würde, wie die Nord-Süd-Beziehungen eine große Wende erfuhren.

Ich habe im Juni des letzten Jahres mit dem US-Präsident nützliche Gespräche geführt und dabei konstruktive Meinungen ausgetauscht und glaube, dass wir zur gleichen Erkenntnis der schnellen Wege zur Lösung der beiderseitigen Besorgnisse und verwickelten Probleme kamen.

Ich bin bereit, auch in Zukunft irgendwann wieder mit dem US-Präsident zusammenzutreffen, und werde mich darum bemühen, auf alle Fälle von der internationalen Gesellschaft begrüßte Resultate zu erzielen.

Aber wenn die USA ihr Versprechen vor der Welt nicht halten, die Geduld unseres Volkes falsch beurteilen, uns einseitig etwas aufzwingen wollen und sich nach wie vor auf Sanktionen und Erpressung gegen unsere Republik orientieren, können wir uns dazu genötigt sehen, nach einem neuen Weg zur Verteidigung der Souveränität des Landes und der höchsten Interessen des Staates und zur Erreichung des Friedens und Stabilität der Koreanischen Halbinsel zu suchen.

Die Stabilität der Lage der Koreanischen Halbinsel und der Region wurde auf keinen Fall leicht zustande gebracht. Wenn ein Land aufrichtig den Frieden wünscht, trägt es gemeinsame Verantwortung, die gegenwärtige Phase wertzuschätzen. Unsere Nachbarländer und die internationale Gesellschaft sollen unseren aufrichtigen Standpunkt und ebensolchen Bemühungen, die positive Entwicklung der Situation zu fördern, unterstützen und gegen alle Handlungen und Herausforderungen kämpfen, die den Frieden zerstören und der Gerechtigkeit zuwiderlaufen.

Unsere Partei und die Regierung unserer Republik werden nach dem Ideal – Souveränität, Frieden und Freundschaft – die Geschlossenheit und Zusammenarbeit mit den sozialistischen Ländern weiter verstärken und die Beziehungen mit allen Ländern entwickeln, die sich zu uns wohlwollend verhalten.

Genossen!

Wir nehmen die Entschlossenheit, uns für unser Land, unsere Heimat sowie für das hellere Lachen von kommenden Generationen todesmutig einzusetzen, nochmals zusammen und treten unseren Weg des neuen Jahres an.

Die stolzerfüllte Bilanz des vergangenen Jahres, wo wir trotz harter Wirtschaftsblockaden und Sanktionen eine rapide Entwicklung erreicht haben, indem wir an unsere eigene Kraft glauben und uns mit eigenen Händen den Weg bahnen, überzeugt uns nochmals erneut von der Wahrheit, dass unser Staat ohne irgendeine Unterstützung von außen oder fremde Hilfe mit mächtiger Kraft und Anstrengungen unseres Volkes durchaus auf dem Weg zur Entwicklung des Sozialismus unserer Prägung tatkräftig voranschreiten kann.

Auch in diesem Jahr wird unser Vormarsch auf ständige Hindernisse und Herausforderungen stoßen. Doch kann niemand unseren Entschluss, Willen und kräftigen Vormarsch abwenden und unser Volk wird bestimmt seine schönen Ideale und Ziele glänzend verwirklichen.

Arbeiten wir alle voller Tatkraft mit einem Herzen und einer Seele für das wahre Land des Volkes und für Erstarken und Entwicklung des sozialistischen Vaterlandes!

Quelle: Naenara / RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.