Gerhard Hallermayer | 26/01/2020

Für Freitag, den 24.1.2020, hatten die Rassisten von Pegida eine antisemitische Kundgebung in unmittelbarer Nähe zur Synagoge angemeldet. Ein breites Bündnis Münchner Bürger rief zu einer Gegenkundgebung auf. Die Rassisten sagten ihre Kundgebung ab. 1500 Münchner*innen kamen trotzdem, um die Synagoge zu schützen.

Aquest lloc web utilitza galetes -pròpies i de tercers- per recopilar informació estadística sobre la navegació i per mostrar publicitat. Si continues navegant, es considera que n'acceptes l'ús.