Statistics

Today: 18155

Yesterday: 36676

Since 01/06/2005: 66837597

  • Gewerkschaft NGG: Forderungen zur Eindämmung von Corona in Schlachthöfen

    NGG„Wir fordern, dass nun unverzüglich und ausnahmslos alle Beschäftigten der Schlacht- und Zerlegeindustrie auf eine Corona-Infektion getestet werden.“ Diese und weitere Sofortmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus in der Fleischindustrie hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in einem Schreiben an die Bundestagsfraktionen und die Bundesministerien für Arbeit und Soziales, Wirtschaft und Energie und Ernährung und Landwirtschaft formuliert und schnelles Handeln eingefordert.

    Weiterlesen

  • ver.di fordert Schutzschirm für Ausbildung in der Logistikbranche

    Die wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie werden in der bayerischen Logistikbranche leider jeden Tag sichtbarer. Weite Teile der Branche sind in Kurzarbeit, besonders betroffen sind dabei Bereiche der Automobillogistik (Automotive) und der industrienahen Kontraktlogistik. Vor dem Hintergrund dieser herausfordernden Lage fordert ver.di nun einen „Schutzschirm für Ausbildung in der Logistikbranche in Bayern“.

    Weiterlesen

  • Arbeitsplätze trotz Pandemie

    Mehr als 10.000 Menschen haben in Vietnams Hauptstadt Hanoi dank einer von den Kommunisten geführten Initiative für Studentinnen und Studenten und junge Menschen, deren Arbeitsplätze aufgrund der Corona-Pandemie am stärksten gefährdet sind, Arbeit gefunden.

    Weiterlesen

  • Andreas Sörensen: »In Schweden sind mittlerweile über 3000 Personen gestorben«

    Der Umgang des schwedischen Staates mit der Covid-19-Pandemie wird in Österreich viel diskutiert. Wir haben mit Andreas Sörensen, dem Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Schwedens (SKP), über die Situation der Arbeiterklasse in Schweden gesprochen.

    In Österreich wurden vorübergehend strenge Maßnahmen von Seiten der Regierung gegen die Ausbreitung von Covid-19 ergriffen. So konnte innerhalb einiger Wochen die Zahl der Neuinfektionen stark reduziert werden. Wie stellt sich die Situation in Schweden dar?

    Es freut auch mich, das Interview zu machen!

    Weiterlesen

  • Häusliche Gewalt in der Quarantäne

    Jede Stunde wird eine Frau statistisch gesehen gefährlich von ihrem Partner verletzt. Seit Jahren steigt die Zahl der Gewaltopfer an, wie die Statistiken des BKA zeigen. Allein im Jahr 2018 wurden mehr als 114.000 Frauen Opfer von häuslicher Gewalt, Bedrohungen oder Nötigungen durch ihre Ehemänner, Partner oder Ex-Partner. Und das sind nur die registrierten Fälle, die Dunkelziffer wird deutlich höher sein. Gerade jetzt, wo Familien auf engstem Raum regelrecht eingesperrt sind, steigt die Zahl der Opfer häuslicher Gewalt. Besonders betroffen davon sind Menschen aus den werktätigen Schichten, die zum Teil mit zwei oder mehr Kindern in einer Dreizimmer-Wohnung leben müssen und die aufgrund von Existenzängsten sowieso schon in einer besonders zugespitzten Situation sind.

    Weiterlesen

  • Statement des Weltgewerkschaftsbundes zum Internationalen Tag der Pflege

    wftu160Der Weltgewerkschaftsbund hat anlässlich des Tages der Pflege das Statement der klassenorientierten Gewerkschaftsinternationale für den öffentlichen Dienst und assoziierte Arbeiter (TUI-PS&A) veröffenticht. TUI-PS&A als Mitgliedsorganisation des Weltgewerkschaftsbundes „ehrt die Millionen von Krankenschwestern und -pflegern, Hebammen und die allgemeine Fraternität auf der ganzen Welt, die in ihrem Bestreben, Kranke zu versorgen und die Gesundheit in den Gemeinden zu fördern, täglich großen Widrigkeiten ausgesetzt sind.“

    Weiterlesen

  • Kommunistische und Arbeiterparteien gegen Blockaden und imperialistische Kriege

    comunistaDie Kommunistischen und Arbeiterparteien, die diesen Appell unterzeichnen, erklären:

      • Die ernste internationale Situation, die aus der unaufhaltsamen globalen kapitalistischen Krise entstanden ist – die sich jetzt als ein gesundheitliche Notstand ausgedrückt, der sich in so vielen Ländern ausbreitet – erfordert ein starkes und entschlossenes soziales und politisches Handeln, das die Bedürfnisse der Arbeiterklasse, der verschiedenen Völker der Welt und der Menschheit über alles andere stellt.

    Weiterlesen

  • Internationaler Tag der Pflege: „Wir sind systemrelevant“

    Krankenhausbeschäftigte fordern mehr Personal, höhere Löhne und bedarfsgerechte Finanzierung

    Anlässlich des Internationalen Tages der Pflege am 12. Mai haben in mehreren Krankenhäusern in Niedersachsen und Bremen unter dem Motto „Wir sind systemrelevant“ Aktionen der Beschäftigten stattgefunden. Im Mittelpunkt standen Forderungen nach mehr Personal, Entlastung und dauerhaft höheren Löhnen. 

    Weiterlesen

  • DGB fordert Aufwertung der Pflegeberufe

    Zum internationalen Tag der Pflegenden am 12. Mai sagte Anja Piel, Mitglied des geschäftsführenden DGB-Bundesvortands, in Berlin:

    „Jetzt, während der Corona-Epidemie, zeigt sich wie unter einem Brennglas, wie wichtig jede und jeder einzelne Beschäftigte in der Pflege ist. Die Kolleginnen und Kollegen arbeiten unter schwierigsten Bedingungen, bedauerlicherweise oft ohne ausreichende Schutzkleidung und damit in ständiger Gefahr, die eigene Gesundheit oder die der Familie aufs Spiel zu setzen. Anerkennung ist wichtig, bleibt aber ohne Wert, wenn sie nicht in konkrete Verbesserungen mündet.

    Weiterlesen

  • Applaus, Anerkennung und bessere Arbeitsbedingungen für die Pflege!

    Heute ist Tag der Pflege. Unsere Föderation der demokratischen Arbeitervereine (DIDF) möchte sich bei allen Arbeitern und Angestellten der Pflege und medizinischen Berufe bedanken und ihren Respekt und ihre Anerkennung aussprechen. Tausend Dank dafür, dass ihr Tag und Nacht für uns und unsere Gesundheit da seid, uns pflegt, betreut, tröstet und gesund macht.

    Die DIDF steht mit den Pflegebündnissen und den Interessensvertretungen der medizinisch-pflegerischen Berufe für die Forderungen nach einer finanziellen Besserstellung, für mehr Personal, bessere Erholungszeiten sowie gegen jegliche Privatisierung und Kommerzialisierung des Gesundheitswesens. Seit Jahren und Jahrzehnten beobachten wir eine Abnahme in der Qualität der medizinischen Grundversorgung und in der Aufwertung der Berufe in der Pflege. Die aktuelle Pandemie hat die Probleme des kommerzialisierten und privatisierten Gesundheitswesens offen vor Augen geführt.

    Weiterlesen

  • ver.di: Auch die Behindertenhilfeist systemrelevant!

    Mehr als 50 Interessenvertretungen melden sich zu Wort

    Die Landeregierung hat aufgrund der Covid-19-Pandemie nicht nur Schulen und Kindergärten geschlossen, auch Einrichtungen, in denen Menschen mit Behinderung betreut werden, mussten schließen. Deren Betreiber kämpfen jetzt mit den Auswirkungen. Ihre Sorgen und Forderungen haben mehr als 50 Interessenvertretungen in einem Brief an die Landesregierung zum Ausdruck gebracht.

    Weiterlesen

  • Applaus ist gut, Bonus ist besser

    Für diejenigen, die durch ihren Einsatz zum Funktionieren der Gesellschaft in Hamburg beitragen, fordert die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) eine Unterstützung in Form eines Bonus in Höhe von 1500 Euro.

    Profitieren sollen davon u.a. Beschäftigte im Sozialbereich, des ÖPNV, der Infrastruktur und im Sicherheitsbereich Tätige sowie die Beschäftigten in Gesundheitsämtern und Kundenzentren und in der Ver- und Entsorgung. (Siehe Anlage zu dieser Pressemitteilung.)

    Weiterlesen

  • Zum Tag der Pflege am 12.Mai

    Coronagerecht – aber mit vielen Aktionen im Netz sowie in Kliniken und Pflegeeinrichtungen machen die Pflegenden morgen, am internationalen Tag der Pflege, auch in Hessen auf ihre Forderungen aufmerksam. Viele Pflegekräfte arbeiten derzeit in Kliniken, Pflegeheimen oder ambulanten Pflegediensten bis an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit. „Und dies, insbesondere dort, wo Schutzausrüstungen weiter Mangelware sind, unter erhöhtem Risiko, sich selbst zu infizieren“, sagt Georg Schulze-Ziehaus, Landesfachbereichsleiter Gesundheit und soziale Dienste bei ver.di Hessen. Daher fordert ver.di ausreichende Versorgung mit Schutzausrüstung und regelmäßige verdachtsunabhängige Tests für alle Beschäftigten und Betreuten in Kliniken und Pflegeeinrichtungen.

    Weiterlesen

  • Mehr Pflegekräfte – und mehr für Pflegekräfte

    „Wir brauchen mehr Pflegekräfte – und Pflegekräfte brauchen mehr: mehr Zeit, mehr Entlastung, mehr Geld“, sagt Pia Zimmermann, Sprecherin für Pflegepolitik der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf den Tag der Pflegenden am 12. Mai 2020. „Es ist an der Bundesregierung, Pflegekräfte in der Alten- und Krankenpflege nun massiv zu stärken und den Beruf spürbar aufzuwerten. Sonst riskieren die politisch Verantwortlichen eine weitere Abwanderung aus dem Beruf. Die Corona-Krise hat gezeigt, dass vor allem die Pflegekräfte das System vor dem Zusammenbruch bewahren. Jetzt ist es überfällig, dies konkret zu würdigen. Um mehr Pflegekräfte besser zu bezahlen, muss endlich eine Finanzierung her, die solide und solidarisch zugleich ist. Die Solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung ist hierfür unausweichlich.“

    Weiterlesen

  • Niemand darf zurückgelassen werden!

    Flücht­lings­la­ger in Deutsch­land und Grie­chen­land in Zei­ten der Covid-19-Pan­de­mie: Was getan wer­den muss

    Die Lan­des­flücht­lings­rä­te, PRO ASYL und die See­brü­cken-Bewe­gung leg­ten heu­te in einer Pres­se­kon­fe­renz dar, dass es gera­de jetzt gilt, nie­man­den zurück­zu­las­sen und Lager zu schlie­ßen – ob in Moria oder Hal­ber­stadt.

    Weiterlesen

  • Boryszew-Betriebsrat erkämpft Aufstockung und Kündigungsschutz

    „Wir haben als Betriebsrat erreicht, in den Verhandlungen mit der Geschäftsführung eine Aufstockung des Kurzarbeitergelds von den gesetzlich vorgeschriebenen 60 Prozent auf 80 Prozent für alle Beschäftigten durchzusetzen, unabhängig davon ob sie Kinder haben oder nicht“, sagt Dennis Hoppe, Betriebsratsvorsitzender bei Boryszew in Prenzlau. „Außerdem konnten wir in der Betriebsvereinbarung einen Kündigungsschutz für sämtliche Kolleginnen und Kollegen festschreiben.“ Von den rund 260 Beschäftigten bei Boryszew in Prenzlau arbeiten derzeit nur noch einige wenige Kolleginnen und Kollegen in den Bereichen Personal und Controlling, so Hoppe: „Alle anderen sind auf Kurzarbeit Null.“

    Weiterlesen

  • Die Krise sollen die Verursacher zahlen

    Die DKP Bottrop rief unter dem Motto „Solidarität in Corona-Zeiten – Wir zahlen nicht für eure Krise!“ zu einer Kundgebung vor dem Bottroper Rathaus auf dem Ernst-Wilcok-Platz auf. Seitens des Ordnungsamtes gab es die Auflage, dass nicht mehr als 40 Menschen an der Kundgebung teilnehmen durften. Trotz dieser Reglementierung und unter Beachtung der Gesundheitsvorschriften führte die DKP eine kraftvolle Aktion durch.

    Weiterlesen

  • ver.di Chemnitz: Autokino zum Tag der Pflege am 12. Mai 2020

    "Das haben wir uns verdient." So lautet das Motto der Gewerkschaft ver.di, die zum Tag der Pflege am 12. Mai ihre Mitglieder ins Autokino-Chemnitz einlädt.

    "Kein Beruf, keine Tätigkeit ist irrelevant. Mit der Corona-Pandemie wird jedoch deutlich, wie sehr es auf die Beschäftigten in den Krankenhäusern, den Pflegeheimen oder im Rettungsdienst ankommt", sagt Robin Rottloff, Gewerkschaftssekretär in Chemnitz.

    Weiterlesen

  • DGB fordert Schutzschirm für gesetzlich Versicherte

    Für Montag, den 11.05.2020, hat das Gesundheitsministerium ein Gespräch zur Finanzsituation der Krankenkassen mit Vertretern der Krankenkassen, von Verbänden und Gewerkschaften einberufen. Im Mittelpunkt stehen die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie für das laufende und kommende Jahr.

    Weiterlesen

  • Zusätzliche bezahlte Pausen für Beschäftigte, die Maske tragen müssen

    Beschäftigte, die in Ausübung ihres Berufs länger eine Maske tragen müssen, klagen oft über die Belastung, die dadurch entsteht. Die KPÖ fordert deshalb, den Betroffenen zusätzliche Erholungspausen einzuräumen.

    Betroffene berichten von Sauerstoffmangel und Kopfschmerzen, besonders wenn die Temperaturen steigen. Bei körperlich anstrengenden Arbeiten ist das ganztätige Tragen einer Maske zwar eine Schutzmaßnahme, aber auch eine zusätzliche Erschwernis.

    Weiterlesen

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.