Mit Gejammer zum Ziel

Im Gegensatz zum weltweiten Trend nahmen die Rüstungsexporte der Schweiz in den letzten Jahren minimal ab. Gleichwohl sind die Zahlen im Vergleich zum Ende des Kalten Krieges immer noch überdurchschnittlich hoch, denn seit Beginn des „War on Terror“ der USA herrscht Rüstungshochkonjunktur. Der leichte Rückgang ist eine erfreuliche Entwicklung – zumindest in den Augen von FriedensaktivistInnen. Ganz anderer Meinung ist die Rüstungsindustrie: Vereint wandten sich letzten September 13 Rüstungsfirmen, darunter die RUAG, Mowag und Rheinmetall mit einem Brief an die Sicherheitspolitische Kommission des Ständerats (SiK-S).

Weiterlesen:

UZ – Unsere Zeit