Europäische Linke begrüßt Wahlsieg der MAS

european leftDie Partei der Europäischen Linken (EL) begrüßt den wunderbaren Erfolg von Luis Acre und David Choquehuanca, Präsidentschafts- und Vizepräsidentschaf­tskandidaten der MAS-IPSP (Movimiento al Socialismo – Bewegung zum Sozialismus) im ersten Wahlgang der Präsidentenwahl in Bolivien am 18. Oktober 2020.

Die ersten Resulte sprechen für sich. Die MAS Kandidaten gewinnen die Wahl mit 52,4 Prozent der Stimmen. Carlos Meso, erster Konkurrent, liegt mit 31,5% weit abgeschlagen dahinter. Der rechts-außen Kandidat Luis Fernando Camacho erreicht 14,1%.

Der Staatsstreich im vergangenen Oktober hat den Willen der Bevölkerung Boliviens für grundlegende Veränderung nicht zum Schweigen bringen können. Auch die Drohungen der letzten Tage und Stunden waren dazu nicht in der Lage. Die Bevölkerung Boliviens hat jetzt ein klares und lautes Wort gesprochen.

„Wir freuen uns heute sehr über die Nachricht vom Sieg des Tandems Luis Acre und David Choquehuanca, Präsidentschafts- und Vizepräsidentschaf­tskandidaten. Dieser Sieg in einem für das Land so entscheidenden Moment ist ein Sieg für die Demokratie von unten und ein Sieg für soziale Gerechtigkeit. Wir hoffen dieser Sieg wird nicht nur für die Zukunft Boliviens sondern auch für Lateinamerika und die Karibik echte Veränderungen bringen,“ erklärte Heinz Bierbaum, Präsident der Europäischen Linkspartei.

„Trotz unzähliger Versuche das politische Klima im Land zu verschärften – begonnen mit der Tatsache dass die Wahlen mehrfach verschoben wurden – war das bolivianische Volk in der Lage seine Zukunft auf demokratische Weise zu bestimmen und wir sind stolz diese Wahl mit einer eine Delegation, angeführt von Maite Mola, Vizepräsidentin der EL, beobachtet haben zu können.

Die EL ruft alle politischen Kräfte auf, die Wahlergebnisse anzuerkennen.

Auf den Straßen Boliviens wird ein Fest der Demokratie gefeiert, dass durch nichts zum Schweigen gebracht werden kann.

(Pressererklärung der Partei der Europäischen Linken, veröffentlich am 19.10.2020)

Übersetzung: kpoe.at; englisch, französische, spanisch: www.european-left.org

Quelle:

Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ)