07 | 04 | 2020

„Es ist höchste Zeit, dass die CDU/CSU ihre Blockadehaltung aufgibt und anerkennt, dass der derzeitige Mindestlohn ein Mangellohn ist und die Löhne in ganz Europa drückt. Eine Erhöhung auf mindestens zwölf Euro ist längst überfällig und muss bei der diesjährigen Evaluation umgesetzt werden“, erklärt Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, zu den Ergebnissen des Internationalen Mindestlohnreports der Hans-Böckler-Stiftung.

Ferschl weiter:

„Die Bundesregierung muss ihre Politik des Lohndumpings beenden und damit aufhören, der deutschen Wirtschaft Wettbewerbsvorteile durch Niedriglöhne zu verschaffen. Der Wettbewerb zwischen Unternehmen und Staaten muss über die Produkte ausgetragen werden und nicht über...

Ein Lieferkettengesetz in Deutschland ist machbar – für Unternehmen genauso wie für den Gesetzgeber. Das zeigt ein Rechtsgutachten der Initiative Lieferkettengesetz, erstellt von Rechtsexpert*innen des Bündnisses mit Unterstützung durch Rechtsanwalt Robert Grabosch. Unternehmen in Deutschland sollen mit einem solchen Gesetz dazu verpflichtet werden, Mensch und Umwelt bei ihren globalen Geschäften...

„Statt Dividenden auszuschütten, sollte Siemens in den Umbau seines klima- und menschenrechtsfeindlichen Geschäftsmodells investieren. Der Technologiekonzern muss endlich Verantwortung für sein Wirtschaften übernehmen“, erklärt Michel Brandt, für die Fraktion DIE LINKE Obmann im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, mit Blick auf die heutige Hauptversammlung des Siemens-Konzerns in...

Der Vorstand der IG Metall empfiehlt den regionalen Tarifkommissionen der Metall- und Elektroindustrie, zügig mit den regionalen Arbeitgeberverbänden Sondierungsgespräche über ein „Zukunftspaket“ aufzunehmen. „Wir erwarten allerdings, dass die Arbeitgeberverbände ihre Bereitschaft erklären, auf ihre Mitgliedsfirmen einzuwirken, während des Moratoriums auf die einseitige Ankündigung von...

„Arbeiter- und Soldatenräte legten vor 100 Jahren den Grundstein für unsere betriebliche Demokratie. Die Wahlbeteiligungen in Betrieben sind heute ein klarer Ausdruck dieser Demokratie. Der Anteil der Wählerinnen und Wähler bei Betriebsratswahlen, in der Beschäftigte ihre Interessensvertretung direkt wählen, ist seit Jahren mit 75 bis 80 Prozent auf konstant hohem Niveau. Deshalb gilt es heute...

Vor 100 Jahren, am 4. Februar 1920, trat das Betriebsrätegesetz in Kraft. Das anfangs noch umstrittene Gesetz wurde zum Grundpfeiler der Mitbestimmung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. „Herzlichen Glückwunsch, Betriebsverfassung! Du bist auch nach 100 Jahren ein nachhaltiges und innovatives Erfolgsmodell“, gratulierte Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall, am Montag in...

Die Energiewende kommt in Deutschland nur schleppend voran. „Es fehlt eine Strategie für die Energie- und Wärmeversorgung. Zentrale Bausteine dafür sind die industriepolitische Flankierung, langfristig verlässliche Rahmenbedingungen für Investitionen sowie eine zielgerichtete arbeitsmarktpolitische Begleitung des Strukturwandels“, sagte Wolfgang Lemb, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG...

„Wir begrüßen grundsätzlich, dass Gesamtmetall Bereitschaft zeigt, in dieser Tarifbewegung neue Wege zu gehen. Wir erwarten allerdings, dass die Verbände gleichermaßen Bereitschaft zeigen, auf ihre Mitgliedsfirmen einzuwirken, während des Moratoriums auf einseitige Maßnahmen zum Personalabbau und Standortschließungen zu verzichten. Andernfalls ist eine Grundvoraussetzung unseres Vorschlags nicht...

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, zu den Beschlüssen des Koalitionsausschusses zum Kurzarbeitergeld und zur Qualifizierung

„Die Beschlüsse des Koalitionsausschusses sind ein wichtiger Schritt zur richtigen Zeit, um für Beschäftigte im ökologischen und digitalen Strukturwandel Brücken zu bauen in eine neue Arbeitswelt. Die Vorschläge der IG Metall sind in großem Umfang in das...

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) reagiert auf die am heutigen Tag getroffene Entscheidung des Uniper-Vorstandes, bereits ab Ende 2022 schrittweise und fast vollständig aus der Steinkohleverstromung auszusteigen:

ver.di hat die vor einem Jahr erzielten Ergebnisse der sogenannten „Kohlekommission“ für eine Transformation der Erzeugungskapazitäten mitgetragen und begrüßt die längst...

In der zweiten Verhandlungsrunde bei der S-Markt & Mehrwert GmbH & Co.KG einigten sich die Tarifvertragsparteien auf eine Gehaltssteigerung von bis zu 25 Prozent und ein Gesamtpaket mit verbesserten Urlaubsregelungen sowie einer Jahressonderzahlung für ver.di Mitglieder.

„Wir konnten einen Tarifabschluss für die 1.200 Beschäftigten erzielen, der Gehaltsanhebungen zwischen 13 und 25...

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.