Drucken
Venezuela

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Venezuelas  Innen- und Justizminister Néstor Reverol teilte am Dienstag mit, dass ein Flugzeug des Drogenhandels mit US-Registrierung deaktiviert wurde, das illegal über den an Kolumbien angrenzenden Bundesstaat Zulia in den venezolanischen Luftraum gelangt war, berichtete RT.

„Nachdem die Beamten der Bolivarischen Nationalen Streitkräfte das illegale Luftfahrzeug mit den Radargeräten des Luftabwehrkommandos (Codai) entdeckt hatten, aktivierten sie alle im Kontrollgesetz für die umfassende Verteidigung des Luftraums festgelegten Protokolle“, erklärte der Minister über die sozialen Netzwerke.

Reverol gab an, dass „die Deaktivierung in der Nähe einer geheimen Landebahn in der Gemeinde Machiques de Perijá“ gelang.

„Wir bleiben in ständiger Alarmbereitschaft und überwachen unseren Luftraum, um zu verhindern, dass er für den illegalen Drogenhandel aus Kolumbien verwendet wird“, fügte er hinzu.

Von Juli 2019 bis Juli 2020 beschlagnahmte Venezuela 44 Tonnen Drogen. Dieses Land hat mehr als 2.000 Kilometer Grenze mit Kolumbien, das laut dem weltweiten Drogenbericht der Vereinten Nationen 70 % des weltweit konsumierten Kokains produziert.

(Mit Informationen von RT)

Quelle:

Granma Internacional


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.