Als aktu­el­les Epi­zen­trum der Coro­­na-Pan­­de­­mie ent­wi­ckelt sich neben den USA nun auch Bra­si­li­en. Es wur­den zuletzt bin­nen 24 Stun­den 33.000 Neu­in­fek­tio­nen regis­triert. Es wird der­zeit von etwa 500.000 Infi­zier­ten berich­tet. Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler vor Ort schätz­ten die wirk­li­che Zahl der Covid-19-Fäl­­le auf min­des­tens 1,6 Mil­lio­nen und gehen somit von einer gro­ßen Dun­kel­zif­fer aus.

Der rechts­ex­tre­me Prä­si­dent Bra­si­li­ens, Jair Bol­so­na­ro, ist nun gezwun­gen, eine poli­ti­sche Kehrt­wen­de hin­zu­le­gen. In der Ver­gan­gen­heit übte er sich im Schul­ter­schluss mit den USA in Angrif­fen gegen Kuba und auch gegen deren medi­zi­ni­sche Hilfs­mis­sio­nen. Anfang 2019...

Die von Brasiliens Präsidenten Jair Bolsonaro und der Regierung Donald Trumps organisierte Kampagne gegen Kubas medizinische Hilfsmissionen ist durch die Corona-Pandemie für beide zum Bumerang geworden. Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am vergangenen Wochenende mitteilte, ist das größte und bevölkerungsreichste Land Lateinamerikas mittlerweile nach den USA zum neuen Epizentrum der...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Eine Bevölkerung mit einer sehr vielfältigen Kultur. Ein Land voller geografischer Reize. Der Amazonas - ein wichtiger Bestandteil des Klimagleichgewichts -, der in diesen Zeiten so notwendig ist, derzeit jedoch aufgrund seiner unkontrollierten Ausbeutung einer ungewissen...

Beklemmende Bilder: In Sao Paulo heben Bagger Gräber für die am Coronavirus Gestobenen aus. 800 jeden Tag. Brasiliens Gesundheitssystem ist wie viele andere nicht für die Abwehr einer solchen Seuche eingerichtet. Die neoliberale Formierung unter dem Diktat des IWF und der Weltbank hat, was vorhanden war, finanziell ausgetrocknet und zerstört. Es gibt keine Tests, kaum Schutzkleidung, keine...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

„Wir können keinen Präsidenten akzeptieren, der gegen die Verfassung verstößt, deren Einhaltung er geschworen hat. Er hat alle Grenzen überschritten, daher stellt sich die Frage nach seiner Absetzung“, sagte José Guimarães, Anführer der Minderheit in der...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Während seiner Kampagne für die Präsidentschaft Brasiliens versprach Jair Bolsonaro, der derzeitige Präsident dieser südamerikanischen Nation, das Amazonasgebiet für eine kommerziellere Entwicklung zu erschließen, einschließlich Bergbau und großflächiger...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Für die Politiker der ranzigsten Rechten, aus der Kaste des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro, ist das Schwingen der Flaggen der Demokratie, der Institutionalität und der Rechte nichts anderes als eine Übung der Bequemlichkeit, die sie im Interesse von Macht und...

Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Der Minister für Institutionelle Sicherheit (GSI) Augusto Heleno schlug am 19. Februar vor, dass Volk solle auf die Straßen gehen, um „gegen die Erpressung des Kongresses“ zu protestieren. Dieser autoritäre Wink reichte aus, dass die Verbündeten des Präsidenten für Sonntag...

"Auch ein Jahr nach dem Dammbruch mit 270 Toten in Brasilien bleiben hierzulande die politischen Konsequenzen für diese Katastrophe „Made in Germany“ weiter aus. Der deutsche TÜV SÜD trägt eine direkte Mitschuld an dem Dammbruch. Das Zertifizierungsunternehmen hatte das betroffene Eisenerz-Rückhaltebecken erst kurz vor dem Unglück trotz offensichtlicher Mängel als sicher zertifiziert“, erklärt...

Der Präsident Brasiliens Jair Bolsonaro hat die kubanischen Mediziner die zwischen 2013 und 2018 etwa 113.359.000 Patienten in über 3.600 Gemeinden behandelten, als Terroristen bezeichnet, wie das kubanische Außenministerium bekanntgegeben hat. Dabei war es ihnen zusammen mit der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation im Rahmen des Programms „Mehr Ärzte“ gelungen, 60 Millionen Brasilianer...

Lula im Augenblick seiner Freilassung. Screenshot: TeleSurLula im Augenblick seiner Freilassung. Screenshot: TeleSur

Brasiliens früherer Präsident Luiz Inácio Lula da Silva ist am Freitag nach 580 Tagen in Haft aus dem Polizeihauptquartier Curitiba im südbrasilianischen Bundesstaat Paraná in Freiheit entlassen worden. Tausende Menschen begrüßten den Politiker mit Rufen und den Fahnen der verschiedenen Parteien und sozialen Bewegungen, die sich in den vergangenen Monaten und Jahren mit Lula solidarisiert...

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.