Montag, 15. Oktober 2018
Solidaritätsanzeige

Die kolumbianische Guerillaorganisation ELN kündigte über ihr Twitterkonto@ELN_Paz an, dass sie vom 25. bis zum 29. Mai ihre Operationen einstellen werde, meldet Telesur.

Die auftständische Gruppe betonte, dass sie zu einigen „günstigen Bedingungen, die der kolumbianischen Gesellschaft die Möglichkeit geben, sich in den am 27. Mai stattfindenden Präsidentschaftswahlen zu äußern, beitragen werde.

Der fünfte Zyklus der Friedensgespräche zwischen der ELN und der kolumbianischen Regierung wurden am 10 Mai, zwanzig Tage vor den Präsidentschaftswahlen wieder aufgenommen.

Der kolumbianische Senator Iván Cepeda sagte, dass es unbedingt erforderlich sei, dass der nächste Regierungschef die Kontinuität der augenblicklich stattfindendenGespräche garantiere, weil dies die einzige Möglichkeit sei, den Frieden zu erreichen.

Die Gesprächsdelegation der ELN versicherte, dass sie für den Friedensprozess bereit sie; deswegen sei sie in Havanna und erwarte die Delegation der Regierung von Juan Manuel Santos.

Quelle:

Granma Internacional


Real time web analytics, Heat map tracking

on air

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.