Dienstag, 19. März 2019
Solidaritätsanzeige

Die venezolanische Fluggesellschaft Aeropostal nahm gestern ihren Flugbetrieb von Caracas nach Kuba mit drei Flügen pro Woche wieder auf. Der Exekutivpräsident von Aeropostal Alas de Venezuela Eduardo Legaspi zeigte sich bei einer Zeremonie auf dem Internationalen Flughafen José Martí von Havanna erfreut über dieses Wiederaufnahme. Dies gelte auch für sein Personal, Präsident Maduro, den Minister für Tourismus Hipólito Abreu und andere Beamte des Landes.

Er sagte, dass die Charterflüge jeweils mittwochs, freitags und sonntags stattfänden und je nach Bedarf könne diese Frequenz erhöht werden. Er wies auch daraufhin, dass Aeropostal vor zehn Monaten seinen Betrieb eingestellt habe und sich in einem Prozess der Umstrukturierung befinde. Innerhalb dieses Prozesses sei ein strategischer Plan ausgearbeitet worden, der die Reisen nach Kuba umfasse.

Das Flugzeug für diese Strecke hat 140 Sitzpätze in zwei Klassen; die erste mit 16 und die Economy Klasse mit 124. Jeder Reisende darf 30 kg Gepäck mitnehmen.

Quelle:

Granma Internacional


Real time web analytics, Heat map tracking
Veranstaltungen
19 Mär 2019;
19:30 - 21:30 Uhr
Frankfurt/M.: Venezuela – Im Fadenkreuz des Imperialismus
20 Mär 2019;
18:30 - 21:00 Uhr
Wien: Was ist los in Venezuela?
21 Mär 2019;
18:00 - 20:00 Uhr
Stuttgart: Hände weg von Venezuela!
21 Mär 2019;
18:30 - 20:30 Uhr
Hamburg: Venezuela - oder warum man keine halbe Revolution machen kann
21 Mär 2019;
19:30 - 21:30 Uhr
Riedstadt: Was ist los in Venezuela?

on air

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.