24 | 05 | 2019
Kurz gemeldet

Gegenwärtig gibt es viele Kundgebungen, Aktionen und Veranstaltungen zur Unterstützung der Bolivarischen Revolution in Venezuela, für Frieden auf dem Kontinent und gegen eine Militärintervention der USA statt. Hier einige Infos und Termine.

1. Internationale Kampagne für Venezuela: „Tambores de la Paz – Trommler des Friedens“:https://www.youtube.com/watch?time_continue=36&v=K5N8jhQFO5U Angesichts der ständigen Aggressionen der USA und der Kriegsdrohungen gegen Venezuela hat der populäre kubanische Sänger Raúl Torres das Lied „Tambores de la Paz“ als Teil einer Weltkampagne von Telesur gegen die Kriege in der Welt herausgebracht. An dieser globalen Kampagne können alle Personen teilnehmen, die für die Souveränität der Völker eintreten. Dafür sollen sie ein Video aufnehmen, in dem eine Strophe des Liedes gesungen wird, auf der Straße, dem Sportplatz, zu Hause oder an einem wichtigen Platz seines Herkunftslandes. Diese Videos sollen an den Fernsehsender teleSUR gesandt werden, sie werden in verschiedenen Versionen der Original-Video-Clips in die sozialen Netzwerke und die Programme des mehrstaatlichen Senders eingespeist.

2. Internationale Unterschriftenaktion: Auf Initiative von Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat am 6. Februar eine großangelegte Unterschriftensammlung begonnen. Ziel ist, dass zehn Millionen Menschen ihren Wunsch nach Frieden sowie die Ablehnung ausländischer Einmischung ausdrücken.  Unterschriftenlisten liegen auch in der Botschaft Venezuelas, Schillstraße 10, 10785 Berlin, aus und können während der regulären Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, 9 – 12 Uhr und 14 – 17 Uhr) unterzeichnet werden.

3. Demonstration in Hamburg: „Hamburg sagt NEIN! zur US-Intervention und EU-Mittäterschaft in Venezuela!“, 16. Februar 2019, 14 Uhr, S-Bahnhof Altona, Ausgang Ottenser Hauptstraße

4. Kundgebung in Berlin: 16. Februar, 14 Uhr, vor der USA-Botschaft am Brandenburger Tor in Berlin

5. Unterschriftenaktion in Frankfurt: Die „Latinanoamericanos de Frankfurt“ beteiligen sich an der Unterschriftenaktion „10 Millionen Unterschriften gegen die US Intervention“, zu der die venezolanische Regierung aufgerufen hat. 16. Februar, 14:00 Uhr vor dem Venezolanischen Generalkonsulat in Frankfurt/Main, Eschersheimer Landstraße 19, Frankfurt am Main

6. Veranstaltung in Bochum: „Hintergründe und Vorgeschichte der aktuellen schweren Krise in Venezuela“, 18. Februar, 19 Uhr, Naturfreundezentrum, Alte-Bahnhofstraße 175, 44892 Bochum, Gast: Günter Pohl, Journalist und Lateinamerikaexperte, Filmvorführungen: „Venezuela in Kriegszeiten“, von Thomas Michel und Rafael Abril, sowie „Venezuela, die Ursache im Dunkeln“ von Hernando Calvo Ospina

7. Diskussionsveranstaltung in Berlin: „Was ist los in Venezuela? Und was sind die Aufgaben für eine solidarische deutsche Linke?“ Gäste: Maryena Presa Velazque (Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela) und Jonatan Pfeifenberger (Nachrichtenportal amerika21.de), 19. Februar, 19 Uhr, „Rote Insel“, Feurigstr. 68, Berlin

8. Venezuela-Tagung in Hamburg: Gäste: André Scheer (Journalist) und Harri Grünberg (Parteivorstand DIE LINKE, Berlin), 2. März, 17 Uhr, DIE LINKE Altona, Am Felde 2, Hamburg

Quelle:

Cuba Sí

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige

on air

RedGlobe Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.