comunistaGemeinsame Erklärung kommunistischer und Arbeiterparteien auf Initiative der Palästinensischen Volkspartei und der Kommunistischen Partei Israels; deutsche Übersetzung in Verantwortung der Partei der Arbeit Österreichs

Am 5. Juni 2020 ist der 53. Jahrestag des Angriffskrieges von 1967, in dem Israel das Westjordanland, Ostjerusalem und den Gazastreifen, die syrischen Golanhöhen und die Sinai-Halbinsel besetzt hatte.

Dieser Jahrestag steht unter dem Schatten der erklärten Absicht der israelischen Regierung, die besetzten palästinensischen Gebiete mit Unterstützung der US-Regierung im Rahmen des katastrophalen „Deals des Jahrhunderts“ zu annektieren. Dies bedeutet die Fortsetzung der Okkupation, die Verfestigung der Siedlungen und die Schaffung eines offiziellen Apartheid-Regimes, bei gleichzeitiger Negierung des Selbstbestimmungsrechts des palästinensischen Volkes, Verhinderung des Endes der Besatzung und der Siedlungen sowie der Schaffung eines unabhängigen palästinensischen Staates in den Grenzen vom 4. Juni 1967, mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt und dem Rückkehrrecht für Flüchtlinge gemäß internationalen Resolutionen.

Die Regierung Netanjahus und die Trump-Administration ziehen die Region an den Rand des Abgrunds, indem beide den Konflikt im Dienste von Hegemonieprojekten perpetuieren und dann auf das Schweigen der internationalen Gemeinschaft zu diesen Verbrechen – Kriegsverbrechen – setzen, zumal die Welt mit den Auswirkungen der CoViD-19-Pandemie auf Gesundheit, Gesellschaft und Wirtschaft beschäftigt ist.

Wir, die unterzeichnenden kommunistischen und Arbeiterparteien der Welt, rufen die fortschrittlichen antiimperialistischen Kräfte auf der ganzen Welt auf, den Kampf gegen diese verbrecherische israelische Politik und die unverschämte Unterstützung des Imperialismus bei Liquidierung der Rechte des palästinensischen Volkes und Ausschaltung jeder Chance, das internationale Völkerrecht anzuwenden sowie Sicherheit und Stabilität in der Region zu erreichen, fortzusetzen.

Nieder mit der Besatzung!

Den Kampf des palästinensischen Volkes für Selbstbestimmung vorantreiben!

Unterzeichnende Parteien (47):

Kommunistische Partei Albaniens

Algerische Partei für Demokratie und Sozialismus

Kommunistische Partei Australiens

Progressive Tribüne, Bahrain

Kommunistische Partei Belgiens

Partei der Arbeit Belgiens

Brasilianische Kommunistische Partei

Kommunistische Partei Brasiliens

Kommunistische Partei Britanniens

Neue Kommunistische Partei Britanniens

Deutsche Kommunistische Partei

Kommunistische Partei Finnlands

Französische Kommunistische Partei

Kommunistische Partei Griechenlands

Kommunistische Partei Indiens (Marxistisch)

Tudeh-Partei des Iran

Arbeiterpartei Irlands

Kommunistische Partei Israels

Italienische Kommunistische Partei

Kommunistische Partei, Italien

Jordanische Kommunistische Partei

Kommunistische Partei Kanadas

Kommunistische Partei Kubas

Kommunistische Partei Mexikos

Sozialistische Volkspartei – Nationale Politische Assoziation, Mexiko

Kommunistische Partei Norwegens

Partei der Arbeit Österreichs

Palästinensische Volkspartei

Paraguayische Kommunistische Partei

Peruanische Kommunistische Partei

Kommunistische Partei Polens

Portugiesische Kommunistische Partei

Union Kommunistischer Parteien – KPdSU

Kommunisten Serbiens

Neue Kommunistische Partei Jugoslawiens, Serbien

Kommunistische Partei Spaniens

Kommunistische Partei der Arbeiter Spaniens

Kommunisten Kataloniens

Kommunistische Partei Sri Lankas

Sudanesische Kommunistische Partei

Kommunistische Partei Swasilands

Kommunistische Partei Böhmens und Mährens, Tschechien

Kommunistische Partei der Türkei

Kommunistische Partei der Ukraine

Kommunistische Partei der USA

Fortschrittpartei des werktätigen Volkes, Zypern

Quelle:

Partei der Arbeit Österreichs

Real time web analytics, Heat map tracking
Statistics

Today: 6381

Yesterday: 23867

Since 01/06/2005: 72041373

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.