junge WeltDie seit Wochen angekündigte Militäroffensive des türkischen Regimes gegen das nordsyrische Afrin hat begonnen. Kurdische Kräfte vermelden verstärkten Artilleriebeschuss, dschihadistische Kämpfer werden über die türkische Grenze in das Konfliktgebiet verlegt. Die Kommandierende der kurdischen Frauenverteidigungseinheiten YPJ, Nesrin Abdallah, äußerte sich am Donnerstag gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »junge Welt« zu den Invasionsplänen des Erdogan-Regimes: Die Attacken seien ein »Angriff gegen das gesamte syrische Volk«.

Die junge Welt berichtet online: Hier klicken