23 | 09 | 2019

Plaça Catalunya, 27.5.2011, 19.40 UhrDie heutige zeitweilige Räumung der Plaça Catalunya im Herzen Barcelonas ist für die katalanische Regionalregierung zu einer schweren politischen Niederlage geworden. Zur Stunde haben sich auf dem Platz tausende Menschen versammelt, um gegen das Vorgehen der Polizei zu protestieren und den Rücktritt des katalanischen Innenministers Felip Puig zu fordern. Für 21 Uhr ist eine Cacerolada angekündigt - nicht nur auf dem Platz, sondern in ganz Barcelona sollen die Empörten ihrem Unmut lautstark Luft machen, indem sie mit Kochlöffeln auf Töpfe trommeln.

Plaça Catalunya, 27.5.2011, 19.41 UhrPuig übernahm unterdessen in einer Fernsehansprache die Verantwortung für den Polizeieinsatz heute morgen, bei dem neuesten Informationen zufolghe 121 Menschen verletzt wurden. Der brutale Angriff der Mossos d'Esquadra auf die friedlichen Demonstranten sei »zur Vorsorge«, aus »Hygienegründen« notwendig gewesen, behauptete der Politiker der bürgerlichen Regionalpartei CiU. Er wolle nicht ausschliessen, dass die Polizei den Platz erneut räumen könnte, »wenn das nötig ist«. Einen Rücktritt schloss er aus, entsprechende Forderungen seien in einer »Demokratie« normal.

Wie heute abend gemeldet wurde, ist ein Demonstrant bei der Polizeiaggression schwer verletzt worden und wird derzeit operiert. Polizisten hatten ihn aus nur zwei Metern Entfernung mit einem Gummigeschoss getroffen und unter anderem seine Lunge verletzt.

 

Real time web analytics, Heat map tracking
Solidaritätsanzeige
Discurso en la Cumbre de Río de Janeiro
Comparecencia especial del presidente Díaz-Ca...
Con el Mazo Dando - Programa #268
Diada 2019 #11SObjectiuIndependència
Jorge Rodríguez, rueda de prensa este 9 septi...
Carta de Reunión del Movimiento Bolivariano p...

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.