Sonntag, 16. Dezember 2018
Solidaritätsanzeige

Gemeinsame Pressekonferenz der fünf GewerkschaftenFünf türkische Gewerkschaftsverbände rufen ihre Mitglieder für den morgigen Montag zum Generalstreik gegen die Polizeigewalt auf. Wir dokumentieren nachstehend in eigener Übersetzung aus dem Englischen die gemeinsame Erklärung der Konföderation fortschrittlicher Gewerkschaften (DİSK), der Konföderation der Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes (KESK), der Türkische Ärztegewerkschaft (TTB), der Union der türkischen Ingenieur- und Architektenkammern (TMMOB) sowie der Türkische Zahnärztegewerkschaft (TDHB).

Wir sind mit denen auf den Plätzen, die Widerstand leisten gegen Unterdrückung und Gewalt.

Der Versuch der AKP-Regierung, Polizeiterror gegen die öffentliche Meinung einzusetzen, die sich dagegen richtet, den Taksim Gezi-Park dem Profit zu opfern, ist an der starken Mauer des Rufs nach Rechten und Gerechtigkeit zerschellt.

 

Die AKP-Regierung hat es vorgezogen, auf die ehrbare öffentliche Reaktion mit Staatsterror zu reagieren. Unser Volk, das seine Rechte und Gerechtigkeit einfordert, wird ermordet. Dutzende sind verstümmelt, Tausende verletzt worden.

Die Medien werden durch die Macht blockiert, und gegen die freiheitssuchenden Opponenten ist eine erschreckende Fälschungs- und Verleumdungskampagne gerichtet worden. Wie auch immer, der öffentliche Widerstand kann nicht unterdrückt werden, da er jedes Hindernis, das ihm in den Weg gestellt wurde, überwunden hat.

Da die AKP-Regierung angesichts des Widerstandes der türkischen Öffentlichkeit für Bewußtsein, Rechte und Gerechtigkeit das Ausmaß des Widerstandes nicht unterdrücken kann, versucht sie, die Angelegenheit auf eine Umweltfrage zu vereinfachen und unternimmt alle Anstrengungen, die Reaktion der Öffentlichkeit auf Polizeiterror und despotische Regierungspolitik zu delegitimieren.

Die der Freiheit verpflichtete Menschen in der Türkei sind auf diesen Trick der AKP-Regierung nicht hereingefallen. Vor der ganzen Welt hat die Regierung einen unverständlichen, schrecklichen Angriff auf die Öffentlichkeit unternommen, als sie feststellte, dass der entschlossene Widerstand fest für seine Rechte und Freiheiten einsteht.

Der Gezi-Park und Taksim-Platz, die zum Symbol für den Widerstand geworden sind, wurden von der Polizei unter dem Einsatz von chemischem Gas und Flüssigkeiten besetzt. Der Höhepunkt der unverhältnismäßigen Polizeigewalt vollzieht sich außerhalb des Blickfelds der Weltaufmerksamkeit in mehreren Städten überall im Land, vor allem in Kizilay. Sogar die Gedenkzeremonie für den ermordeten Mitbürger geriet in einer schrecklichen Angriff der Polizei.

In Mißachtung aller humanitären Werte wurden Kinder und alte Menschen von Gas getroffen und misshandelt. Behandlungsräume für die während der Angriffe Verletzten wurden aufgelöst, Ärzte und Krankenschwestern in Gewahrsam genommen, Behandlungsgeräte und Ausrüstungen zerstört.

Parlamentarier, die die öffentliche Opposition schützten wurden ebenso wie internationale Beobachter dem Gas ausgesetzt und geschlagen. Diese gnadenlose Polizeigewalt ist direkt durch die Anweisung des Ministerpräsidenten ausgelöst worden, die dieser während seiner Kundgebungen gegeben hat.

Doch unsere öffentliche, ehrbare, entschlossene und leidenschaftliche Forderung nach Freiheit und Respekt geht weiter und steht gegen die brutale Aggression der Macht.

Der Widerstand für Freiheit und Ehre, für die Rechte und Gerechtigkeit, wächst immer stärker, breitet sich über die Türkei aus und erschüttert die Macht der AKP.

Da er hysterisch feststellen musste, dass die Basis der AKP seinen Provokationen für einen Bürgerkrieg gegen den Widerstand nicht ausreichend aufgegriffen hat, versucht Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan nun, ein unverhülltes Unterdrückungsregime zu errichten. An der Seite der TOMAs (Wasserwerfer) und Akreps (gepanzerte Patrouillenfahrzeuge) der Polizei mussten wir anfangen, Militär- und Gendarmerieeinheiten in unseren Straßen zu sehen.

Als die am tiefsten verwurzelten Arbeiterorganisationen und Berufsvereinigungen der Türkei für den Kampf des türkischen Volkes für seine Rechte, Gerechtigkeit, Freiheit und Demokratie sind wir der Meinung, dass die demokratische Hauptaufgabe, die wir derzeit übernehmen müssen, die Beendigung der Aggression der AKP-Regierung durchzusetzen und die Schaffung eines despotischen Regimes zu verhindern.

Aus all diesen Gründen werden am Montag, 17. Juni 2013, unsere Mitglieder ihren Protest gegen diese Aggression an ihren Arbeitsplätzen zum Ausdruck bringen. Ihre Dienstleistungen werden mit Ausnahme von Notdiensten ausgesetzt, und unsere Mitglieder werden auf den zentralen Plätzen ihrer Städte demonstrieren. Wir rufen die Öffentlichkeit auf, sich an unserem Widerstand und an den Demonstrationen für eine gleichberechtigte, freie und demokratische Türkei zu beteiligen, während wir sie zugleich um Verständnis für die Unterbrechungen, die es in unseren Dienstleistungen geben kann, bitten.

DİSK (Konföderation fortschrittlicher Gewerkschaften)
KESK (Konföderation der Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes)
TTB (Türkische Ärztegewerkschaft)
TMMOB (Union der türkischen Ingenieur- und Architektenkammern)
TDHB (Türkische Zahnärztegewerkschaft)

Quelle: DISK / Übersetzung (aus dem Englischen): RedGlobe

Real time web analytics, Heat map tracking

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, ohne die Einstellungen Ihres Browsers anzupassen, wird davon ausgegangen, dass Sie alle Cookies dieser Webseite empfangen möchten. Sofern Sie die Cookies dieser Webseite ablehnen oder löschen möchten, können Sie dies in den Einstellungen des Browsers tun. Beachten Sie aber, dass die Bedienbarkeit der Webseite damit eingeschränkt sein kann.