Niederlage für Linke in Ecuador

Der ehemalige Banker und Multimillionär Guillermo Lasso wird neuer Präsident von Ecuador. Nach Auszählung von 98,47 Prozent der Stimmen konnte sich der Rechtspolitiker am Sonntag in der Stichwahl mit 52,5 Prozent der Stimmen gegen den Linken Andrés Arauz durchsetzen. Der Kandidat des Bündnisses UNES kam auf 47,5 Prozent.

Weiterlesen