Einiges abgewehrt

Die Vernichtung von 4.000 Arbeitsplätzen bei Daimler Untertürkheim ist erst einmal vom Tisch. Nach sechs Monaten zäher Verhandlungen und zahlreicher Aktionen der Beschäftigten gibt es endlich ein Ergebnis. Die Werksleitung hatte ursprünglich geplant, 4.000 Arbeitsplätze den Profitinteressen zu opfern – so die Ansage letzten Sommer. Das wäre mehr als jeder fünfte Arbeitsplatz gewesen. Produktionszusagen beim konventionellen Antrieb (unter anderem Kurbelwellenfertigung) wollte die Werksleitung nicht mehr einhalten, es sollte in Osteuropa produziert werden – zu niedrigeren Löhnen natürlich. Ein Vertragsbruch auf dem Rücken der Beschäftigten, gegen den Tausende protestierten. Sie haben…

Weiterlesen