Weltbund der Demokratischen Jugend für Frieden und gegen Krieg in Venezuela

wfdy 148Der Weltbund der Demokratischen Jugend verurteilt den von der US-Regierung angeführten imperialistischen Angriff auf die Bolivarische Republik Venezuela. Mit der klaren Absicht, das mutige Volk niederzuringen, hat die nordamerikanische Regierung gemeinsam mit anderen Regierungen desselben imperialen Charakters jede Art der nichtkonventionellen Kriegsführung gegen das Heimatland Bolívars eingesetzt.

Einmal mehr stellt die Fabrikation von Vorwänden einen Bestandteil der imperialistischen Maschinerie dar. Sie haben zu Betrug und Verleumdung gegriffen, als sie im UN-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf einreichten, in dem sie ihre schwere Besorgnis über die »humanitäre und Menschenrechtssituation…, die jüngsten Versuche der Blockade humanitärer Hilfeleistung, die Existenz von Millionen Migranten und Flüchtlingen…, den exzessiven Einsatz von Gewalt gegen friedliche Demonstranten, die Situation des Bruchs der regionalen Sicherheit und des Friedens« in Venezuela ausdrücken und fordern, »die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen«. Das zeigt uns ganz offen, dass die Vereinigten Staaten eine Militärintervention vorbereiten.

Der WBDJ bekräftigt seine feste Solidarität mit der revolutionären Jugend, mit dem venezolanischen Volk und mit dem verfassungsmäßigen Präsidenten Nicolás Maduro Moros; und er ruft die Jugend der Welt auf, den Frieden zu verteidigen und sicher vereint zu widersetzen, um eine neue imperialistische Militärintervention in Lateinamerika und der Karibik aufzuhalten.

Alle vereint gegen den Krieg!

Budapest, 20. Februar 2019

Quelle: WBDJ via Facebook / Übersetzung: RedGlobe

Andere Beiträge zum Thema