DKP BottropBei den NRW-Kommunalwahlen hat die Deutsche Kommunistische Partei (DKP), die nur in einigen Städten und Kreisen mit eigenen Listen angetreten ist, ihre bisherigen Mandate im Stadtrat von Bottrop verteidigen können. Die Kommunisten kamen auf 1832 Stimmen bzw. 4,2 Prozent, was einem Zuwachs von 0,2 Punkten gegenüber der Wahl 2014 entspricht. Wie schon in den letzten sechs Jahren ist die DKP so mit zwei VertreterInnen im Rat präsent. Die Linkspartei kam in Bottrop auf 1507 Stimmen bzw. 3,4 Prozent, ein Verlust vion 0,7 Punkten gegenüber der letzten Wahl. Auch sie ist weiterhin mit zwei Vertreterinnen im Stadtrat vertreten.

Bei der Oberbürgermeisterwahl erreichte der DKP-Kandidat Michael Gerber 2071 Stimmen bzw. 4,8 Prozent. Der für die Linkspartei angetretene Günter Blocks kam auf 1153 Stimmen, was 2,7 Prozent entspricht. Als Oberbürgermeister im Amt bestätigt wurde der SPD-Kandidat Bernd Tischler, auf den 73,1 Prozent der Stimmen entfielen.

Auch in der Stadt Gladbeck konnte die DKP ihr Mandat im Rat verteidigen. Sie erreichte dort 344 Stimmen, was 1,44 Prozent entspricht und einem Sitz im Kommunalparlament entspricht. Die Linke erreichte dort 1121 Stimmen bzw. 4,18 Prozent. Bei der Bürgermeisterwahl in Gladbeck erreichte Gerhard Dorka 355 Stimmen bzw. 1,32 Prozent; für die Linkspartei holte Olaf Jung 771 Stimmen und 2,87 Prozent. In der Stadt kommt es zu einer Stichwahl zwischen den KandidatInnen von SPD und CDU.

In Essen erzielte die DKP 463 Stimmen bzw. 0,2 Prozent, was einem Rückgang von 0,1 Punkten entspricht.

Quellen: wahlergebnisse.nrw: Bottrop Stadtrat | Bottrop OB-Wahl | Gladbeck Stadtrat | Gladbeck Bürgermeisterwahl | Essen Stadtrat | / RedGlobe