Tarifabschluss nordwestdeutsche Stahlindustrie: Entgeltsteigerung und Beschäftigungssicherung

Im Tarifkonflikt in der nordwestdeutschen Stahlindustrie haben die IG Metall Nordrhein-Westfalen und der zuständige Arbeitgeberverband am frühen Samstagmorgen ein Verhandlungsergebnis erzielt: Die etwa 70.000 Beschäftigten der Branche erhalten mehr Geld, das in Teilen und unter bestimmten Voraussetzungen auch zur Beschäftigungssicherung eingesetzt werden kann.

Weiterlesen

45.000 Stahlarbeiter auf der Straße

Mit einem Aktionstag hat die IG Metall heute vor massiven Arbeitsplatzverlusten in der Stahlindustrie gewarnt. Unter dem Motto »Stahl ist Zukunft« demonstrierten bundesweit rund 45.000 Beschäftigte der Branche für faire Rahmenbedingungen der europäischen und deutschen Stahlindustrie. »Auf jeden der 85.000 Stahlarbeitsplätze kommen über sechseinhalb Beschäftigte in den Abnehmerbranchen, die davon abhängen. Deshalb darf diese industrielle Kraft in Deutschland nicht aufs Spiel gesetzt werden. Vor allem brauchen wir eine klare Positionierung unserer Bundesregierung in Brüssel«, sagte Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, auf einer Kundgebung vor 16.000 Teilnehmenden am Montag…

Weiterlesen