Freiwillige der Freiheit

Das Lied „Abschied von der Front“, Text von Erich Weinert, Musik von Ernst Busch, erinnert an den heldenhaften Kampf der Internationalen Brigaden an der Seite des republikanischen Spaniens und an ihre offizielle Verabschiedung vor nunmehr 80 Jahren: „Wie schön der Tag, als wir mit hartem Schritt,/ein Aufgebot aus vielen Vaterländern,/in hundert Sprachen sangen durch Madrid,/von Blumen überwogt und bunten Bändern;/da klang Madrid, und ganz Madrid zog mit.“

„Zwei heiße Jahre Sieg und Widerstand“ lagen hinter ihnen.

Monate hatten die klerikalfaschistischen Kräfte in Spanien gegen die im Februar 1936 entstandene Volksfrontregierung, die sie nicht verhindern konnten, konspiriert. Am 18. Juli 1936 kam es – unter der Führung der Generäle Emilio Mola und Francisco Franco – zum faschistischen Putsch. Der begann in Spanisch-Marokko, griff – mit Hilfe Hitlerdeutschlands, das Flugzeuge zur Verfügung stellte, um 15 000 marokkanische und Fremdenlegionäre nach Spanien zu bringen – auf Spanien über. Die Putschisten waren, unterstützt durch die deutschen und italienischen Faschisten, durch Waffenlieferungen und bald auch Truppen wie die „Legion Condor“ und die Divisionen Mussolinis, zunächst den Verteidigern der Republik militärisch überlegen.

Weiterlesen:

UZ – Unsere Zeit

Andere Beiträge zum Thema