Linksfraktion ruft zu Friedenskundgebung auf

die linke frieden»Wie 2003 im Vorfeld des Irakkrieges scheinen die USA mit äußerst fragwürdigen Beschuldigungen einen Krieg gegen den Iran vorzubereiten. Es ist die Zeit neuer Kriegslügen«, heißt es in einem Aufruf der Bundestagsfraktion der Linkspartei zu einer Friedenskundgebung am 27. Juni in Berlin. »Mit der Kündigung des Abrüstungsvertrages INF und Iran-Abkommens zündelt US-Präsident Trump am Weltfrieden. Die USA setzen wieder auf atomare Aufrüstung. Die Bundesregierung schaut mindestens zu oder schlimmstenfalls sogar mit.«

Dagegen gelte: »Gesicht zeigen auf dem Pariser Platz vor der US-Botschaft! die Linke. im Bundestag ruft dazu auf, Stellung zu beziehen gegen die wachsende Kriegsgefahr, Aufrüstung und nukleare Drohpolitik. Für eine neue Entspannungspolitik – weltweit!«

Als Redner auf der Kundgebung »Kein Krieg gegen den Iran! Abrüstungsverträge erhalten!« am Donnerstag, 27. Juni 2019, von 17 bis 20 Uhr am Pariser Platz / Brandenburger Tor in Berlin sind angekündigt: Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, Vorsitzende der Fraktion Die Linke. im Bundestag; Viktor Mizin, ehemaliger Unterhändler für den INF-Vertrag; Prof. Götz Neuneck, Physiker und Abrüstungswissenschaftler; Prof. Mohssen Massarrat, Nahost-Wissenschaftler, Attac Deutschland; Elsa Rassbach, Code Pink Deutschland; Sevim Dağdelen, Heike Hänsel und Gesine Lötzsch, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Die LINKE. im Bundestag; Alexander S. Neu, Obmann der Linksfraktion im Verteidigungsausschuss; Tino Eisbrenner, Liedermacher und Sänger

Andere Beiträge zum Thema