Gedenken zum 8. Mai in Rostock

Am 8. Mai werden in Rostock Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen und Bürgerschaftspräsidentin Regine Lück am Puschkinplatz um 16.00 Uhr anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung Blumen für die Opfer des Faschismus und zum Gedenken an die Befreier unter Berücksichtigung der CORONA-Regeln niederlegen. Die Rostocker Bevölkerung wurde zum stillen Gedenken und zur Ablage von Blumen am Puschkinplatz im Verlauf des Tages aufgefordert.

Am selben Tag wird als kirchliche Initiative auf youtube eine Lesung von Rostocker Bürgern anlässlich der 75 Widerkehr des Kriegsendes zu sehen sein, die bereits am 3. Mai in der Rostocker Petrikirche aufgenommen werden soll. Unter den Lesenden ist auch die Präsidentin der Rostocker Bürgerschaft Regine Lück.

Quelle:

VVN-BdA Landesvereinigung Mecklenburg-Vorpommern

Andere Beiträge zum Thema