Aufgrund des Coronavirus sind die Schulen seit Mitte März geschlossen und die Schüler seitdem im Homeschooling. Lange Zeit wusste niemand, wie es weiter geht. Wann werden die Schulen wieder geöffnet? Können die Abschlussprüfungen geschrieben werden? Im April hieß es dann, dass die Abschlussprüfungen unter allen Umständen geschrieben werden müssen und die Schulen dafür wieder Anfang Mai öffnen.

Bis zu diesem Zeitpunkt wusste kein Schüler ob und wie es mit den Abschlussprüfungen weitergeht. Mal hieß ja sie werden geschrieben, dann hieß nein sie werden ausgesetzt und nun heißt es wieder unter allen Umständen, das war für die Prüfungsvorbereitung natürlich sehr schwierig.

Bei uns in Baden-Württemberg haben Schülersprecher sich organisiert und die Initiative Abschlussumdenken gegründet. Diese Initiative setzt sich nicht nur für die Absage der Abschlussprüfungen und die Errechnung einer Durchschnittsnote ein, sondern drohte sogar mit einer Klage gegen das Land. Als SDAJ Baden-Würtemberg haben wir das Potential dieser Initiative sehr schnell erkannt und dort von Beginn an aktiv mitgearbeitet. Wir haben für das Social Media von Abschlussumdenken, sowohl Texte geschrieben, als auch Sharepics erstellt. Wir haben Plakate mit der Aufschrift: „Uns Reicht´s sagt die Prüfungen ab!“ erstellt, welche auch von Abschlussumdenken genutzt und beworben wurden. Die Plakate haben wir gemeinsam mit anderen Sachen von uns wie Sticker in Materialpakete gepackt und kostenlos an jeden verschickt, der uns angeschrieben hat.

Durch das auffällige Layout der Plakate haben sie überall großes Aufsehen erregt und wir haben viele Bilder von aufgehängten Plakaten, sowie positives Feedback erhalten. Auch wir haben natürlich Plakataktionen durchgeführt. An mehreren Schulen haben wir ein klares Statement hinterlassen, sowie ein Video darüber gedreht.

Doch noch vor Beginn des Unterrichtes haben Lehrer die Plakate, die sowohl in den Schulen wie am SMV Brett, als auch vor der Schule auf dem Weg abgerissen, die dann aber wieder von SchülerInnen aufgehängt wurden.

Obwohl es trotz aller Bemühungen der Initiative danach aussieht, als würden die Abschlussprüfungen entgegen aller Infektionsschutzmaßnahmen und Proteste von Lehrern und Schülern stattfinden, kämpfen wir trotzdem noch für die Absage aller Klassenarbeiten und das Errechnen der Noten auf Basis der bisherigen Leistungen. Das Homeschooling ist davon natürlich ausgenommen.

Durch unsere aktive Mitarbeit und Diskussionen, haben wir Teile der Initiative Abschlussumdenken sogar dahingehend gelenkt, zu erkennen, dass sich die Politik der Herrschenden nicht unseren Interessen als arbeitende und lernende Jugend entspricht und das man für eine generelle Verbesserung des Bildungssystem und letztendlich für die Abschaffung des Kapitalismus kämpfen muss.

Quelle:

SDAJ – Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend