FARC stellt zweite Vizepräsidentin des Senats

Auch wenn die Partei FARC zuletzt vor allem mit negativen Nachrichten wegen einer potentiellen Spaltung und durch die Unzufriedenheit ihrer Mitglieder in der öffentlichen Wahrnehmung auffiel, so gibt es nun ein deutliches Zeichen aus der kolumbianischen Politik für die Anerkennung ihrer Oppositionspolitik. Diese Auszeichnung, also die Benennung von Criselda Lobo Silva zur Vizepräsidentin, darf jedoch nicht über die großen Schwierigkeiten hinwegtäuschen, die in der Umsetzung des Friedensabkommens, aber und auch in der Politik der Partei FARC vorhanden sind.

Kommuniqué

Vom Nationalen Politischen Rat der Partei Alternative Revolutionäre Kraft des Volkes aus begrüßen wir die Ernennung von Senatorin Criselda Lobo Silva, einem Mitglied unserer Partei, zur zweiten Vizepräsidenten des Senats der Republik. Criselda ist eine würdige Vertreterin der kolumbianischen Frau, Bäuerin, Arbeiterin und Kämpferin. Wir sind sicher, dass sie wissen wird, wie sie ihrer neuen Verantwortung gerecht werden kann und ihr Werdegang, der sich der Sache der Einfachen widmet, zeugt davon.

Zweifellos ist die Ernennung unserer Genossin eine Geste der Unterstützung des Friedensabkommens durch die Mehrheit des Senats der Republik und eine Solidaritätsbotschaft an unsere Partei, die Opfer eines kriminellen Angriffs von Sektoren ist, die als politisches Sektierertum geblendet sind, uns den Weg zu unserer vollständigen sozioökonomischen und politischen Wiedereingliederung versperren und Tote säen wollen auf dem Weg, den wir bei der Unterzeichnung des Friedensvertrages mit dem Staat eingeschlagen hatten. Es wurden bereits 219 Ex-Guerilleros getötet.

Wir danken den Oppositionsparteien und -bewegungen für ihre Nominierung. Senator Gustavo Bolívar für seine Großzügigkeit, seine Nominierung zugunsten von Criselda abzulehnen; an die Mehrheit des Senats der Republik, die mit ihrer Stimme das Recht der Opposition auf Besetzung dieser Position anerkannte.

Wir ratifizieren angesichts des Vertrauens, das in unsere Partei gesetzt wurde, weiterhin für einen vollständigen und umfassenden Frieden für unser Land zu arbeiten.

NATIONALER POLITISCHER RAT

ALTERNATIVE REVOLUTIONÄRE KRAFT DES VOLKES. FARC

Bogotá DC, 21. Juli 2020

Quelle:

Kolumbieninfo – Widerstand in Kolumbien

Andere Beiträge zum Thema