Wahlkampf 1980. Foto: hakes.comIn den USA kandidiert die demokratische Senatorin Kamala Harris an der Seite von Joe Biden für das Amt der Vizepräsidentin. Sie sei die erste schwarze Frau, die in den Vereinigten Staaten für dieses Amt ins Rennen geht, heißt es unisono in fast allen Medien. Doch das stimmt nicht!

Dieser historische Platz in den Geschichtsbüchern gehört Charlotta Spears Bass, die 1952 für die Progressive Party antrat. Und dann war da noch die Philosophin und Aktivistin Angela Davis. Sie kandidierte 1980 und 1984 für die Kommunistische Partei der USA an der Seite von Gus Hall für das Amt der Vizepräsidentin.

International bekannt wurde sie, als das FBI sie 1970 wegen »Unterstützung des Terrorismus« verhaftete und anklagte. Ihr drohte die Hinrichtung, doch nach einer weltweiten Solidaritätsbewegung musste sie am 4. Juni 1972 in allen Punkten freigesprochen werden.

Bis heute gehört die inzwischen 76jährige Professorin der Universität von Kalifornien zu den bekanntesten und einflussreichsten Politikerinnen und Menschenrechtsaktivistinnen in den Vereinigten Staaten.

Quelle: Fórum, CAWP / RedGlobe