Kuba 

8. Parteitag der KP Kubas hat begonnen

Mit der Erinnerung an das Denken des Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz, der die Partei als „Seele der Revolution“ bezeichnet hatte, begann in Anwesenheit des Ersten Sekretär des Zentralkomitees der kommunistischen Partei Kubas Armeegeneral Raúl Castro Ruz, des zweiten Sekretärs José Ramón Machado Ventura und des Präsidenten der Republik Miguel Díaz-Canel Bermúdez und anderen Partei- und Regierungsführern im Kongresspalast von Havanna der 8. Parteitag.

Bei dem Treffen, das bis zum 18. April gehen wird und das genau an dem Tag beginnt, an dem vor 60 Jahren der Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz den sozialistischen Charakter der Revolution proklamierte und er wird heute wiederum die Unwiderrufbarkeit seines emanzipatorischen Werkes in der Stimme der Delegierten bekräftigen und, wie es der Aufruf zum Parteitag zum Ausdruck gebracht wird, vor der Welt den „unbeugsamen Siegeswillen“ des Volkes erneuern.

„Die Partei stellt die Garantie für die nationale Einheit und die Synthese der Ideale der Würde, der sozialen Gerechtigkeit und Unabhängigkeit von Generationen von Kubanern dar, die uns vorausgingen und die uns in all diesen Jahren des Kampfes und des Sieges verteidigt haben“, sagte Machado Ventura in seiner Eröffnungsrede.

Er fügte hinzu, dass in den fünf Jahren seit dem 7. Parteitag, die Parteimitglieder und das gesamte Volk sich in Übereinstimmung mit dem dort Beschlossenen, in wichtigen politischen Prozessen befunden habe, insbesondere der Umsetzung der Leitlinien und der Ziele, die in der Ersten Nationalen Konferenz der Partei unterzeichnet wurden sowie die Verfassungsreform und das Referendum, das die neue Verfassung auf nicht zu beanstandende Weise ratifiziert habe. Das in diesen Jahren Erreichte und das, was noch zu tun bleibt, sei Gegenstand der Analyse bei den Bilanzprozessen der Basisorganisation und den Provinzstrukturen der Partei gewesen und sei in die Dokumente aufgenommen worden, die die Delegierten einmal mehr überprüfen würden, um sie dann definitiv zu verabschieden.

Machado Ventura erläuterte, dass in der zweiten Märzhälfte eine erste Version dieser Dokumente den Delegierten in ihren jeweiligen Provinzen zur Beratung vorgelegt werde, in Treffen, zu denen auch andere eingeladen würden.

Zu den Tagen an denen der Parteitag stattfindet, sagte er, dass ein wichtiger Teil davon der Arbeit in Ausschüssen gewidmet würde, weil so ein größerer Meinungsaustausch erfolgen könne, um zu einem Konsens hinsichtlich der in den Provinzen vorgebrachten Kriterien zu kommen, um dabb im Plenum die endgültige Version verabschieden zu können.

Bezüglich der Delegierten stellte er fest, dass sie verschiedene Sektoren repräsentieren würden: Arbeiter, in der Produktion, im Lehrbetrieb und den Dienstleistungen Beschäftigte, Bauern, Intellektuelle, Wissenschaftler, Kämpfer, Rentner nach Geschlecht und Hautfarbe einsprechend den Merkmalen unserer Gesellschaft zusammengesetzt. 94 % hätten einen Universitätsabschluss.

„In der Überzeugung, das wir treu dem Erbe unserer Märtyrer und dem Beispiel Fidels folgen“, wird dieser Parteitag eröffnet, die Türen von vier Tagen intensiver Debatten und der Suche nach Lösungen öffnet, die dem Volk gerecht werden, von dem sie inspiriert werden, ohne eine andere Verpflichtung als die, das Erreichte zu verteidigen und alles daran zu setzen, um noch mehr zu erreichen.

Anschließend stimmten die Delegierten den Dokumenten zu, die den Parteitag leiten und der Armeegeneral begann mit der Vorstellung des Berichts zum 8. Parteitag.

Die Tagesordnung geht von der Aktualisierung der Konzeptualisierung des kubanischen wirtschaftlichen und sozialen Modells der sozialistischen Entwicklung bis zur Umsetzung der Leitlinien der Wirtschafts- und Sozialpolitik der Partei und der Revolution. Die seit dem 7. Parteitag erreichten wirtschaftlich-sozialen Ergebnisse, ihre Verbindung zu den Massen, die ideologische Aktivität und die Überprüfung der Kaderpolitik stehen ebenfalls im Mittelpunkt der Analyse des Parteitags.

Er steht unter dem Namen Kontinuität und diese wird den natürlichen Prozess des Übergangs von einer Generation zur nächsten bestimmen, um das „Cuba Socialista Va!“ (Sozialistisches Kuba Voran für) heute und alle kommenden Jahre zu garantieren.

Träumen und ein Land weiter gestalten: Heute beginnt unser 8. Parteitag der Kontinuität. Hier werden die Ideen gefestigt, hier wird die Geschichte gewürdigt und über die Zukunft gesprochen.

Quelle: Granma – 8. Parteitag der Kommunistischen Partei Kubas hat begonnen

Andere Beiträge zum Thema