Ja, ich bin Mitglied dieser Partei und ich bin dort auch aktiv. Als ich vor ca. 40 Jahren als Student in diese Partei eintrat war es das klare Eintreten der Kommunistinnen und Kommunisten für Frieden und soziale Gerechtigkeit, Chancengleichheit in der Bildung und die Rechte der Beschäftigten in den Betrieben. Außerdem, nicht zu vergessen, Ihr klares Nein zum Krieg in Vietnam. Dies alles prägt mein politisches Engagement bis heute. Der Versuch wegen formaler Unzulänglichkeiten die DKP auf die kalte Tour aus dem Weg zu räumen, ist für mich nicht nur ein Frontalangriff auf eine demokratisch verfasste Partei, sondern ein Angriff auf all die Ziele, die ich oben genannt habe. Die DKP muss wählbar bleiben!

Quelle: UZ – Unsere Zeit – Solidaritätsschreiben von Stefan Kühner, Vorsitzender der Marx-Engels-Stiftung