Den Frieden feiern – die Kriegstreiber entlarven

Am vergangenen Wochenende feierten Zehntausende in diesem Land den Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg am 8. Mai und den Tag des Sieges am 9. Mai. Daran ließen sich antifaschistische und Friedenskräfte weder durch Corona-Bestimmungen noch durch die erneute Ablehnung des Deutschen Bundestages eines Antrages der Fraktion „Die Linke“, den 8. Mai zum Feiertag zu erklären, abhalten.

Weiterlesen

TKP ruft auf zur Wahl der DKP

Die Kommunistische Partei der Türkei (TKP) hat ihre in Deutschland lebenden Mitglieder und SympathisantInnen aufgerufen, die Kandidatur der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) bei der Bundestagswahl zu unterstützen. Wir dokumentieren nachstehend den Aufruf: Jetzt reichts uns aber! Während der Pandemie Rundumschutz der Monopole, Umwälzung der Last auf den Rücken der Werktätigen! Ständige Vernichtung der Arbeitsplätze, Steigende Arbeitslosigkeit und Armut! Dauerhafte Militarisierung des Landes und einer imperialistischen Kriegshetze! Und noch unzählige weitere Ausfälle dieses Systems, das durch die systemtreuen Parteien im Leben erhalten wird.

Weiterlesen

Gedenken auf den Seelower Höhen

Gedenken am 9. Mai 2021 auf den Seelower Höhen heißt: Nie wieder Faschismus und nie wieder Krieg! Friede mit Russland! Ein Aktionsbündnis verschiedener Parteien und Organisationen aus der Region Barnim / Märkisch Oderland Brandenburg mobilisiert am 9. Mai, dem „Tag des Sieges“, zur öffentlichen Manifestation auf den Seelower Höhen in Gedenken an den Sieg der Roten Armee über das faschistische Deutschland vor 76 Jahren.

Weiterlesen

Kämpferische 1.-Mai-Demonstrationen in München

Trotz umfangreicher und die Teilnahme erschwerende Auflagen durch das Münchner Kreisverwaltungsreferat reihten sich zum internationalen Kampftag der Arbeiterklasse über tausend Kolleginnen und Kollegen hinter die Blöcke von ver.di und GEW ein. Die kämpferische 1. Mai-Demonstration startete vor dem vor dem Abriss und Neubau stehenden Gewerkschaftshaus in der Schwanthalerstraße. Aufgerufen und organisiert hatte die Demo ein breites Bündnis unter Beteiligung von u.a. DKP und SDAJ und unseren Freunden von der Gruppe KAZ, dem Anti-Krisen-Bündnis, der revolutionären Front, Arbeiterbund, MLPD und Linkspartei sowie dem Barrio Olga Benario.

Weiterlesen

Aufruf der DKP zum 1. Mai: Die Krise heißt Kapitalismus

Dieser 1. Mai steht im Zeichen der Krise. Diese Krise heißt nicht Corona, sondern Kapitalismus. Die Verlierer sind die arbeitenden Menschen, denen die Krisenlasten aufgebürdet werden, während die großen Konzerne Dividenden an ihre Aktionäre auszahlen. Es sind die gleichen Konzerne, die massenhaft Arbeitsplätze vernichten und ihre Personalkosten über die Sozialkassen durch Kurzarbeit finanzieren. Die Corona-Politik der Bundesregierung orientiert sich in erster Linie an ihren Interessen.

Weiterlesen

Die Krise heißt Kapitalismus – Am 1. Mai auf die Straße!

1. Mai 2021: Kommt zur klassenkämpferischen Demonstration! 11 Uhr Hackescher Markt Da der DGB am 1. Mai 2021 in Berlin keine große zentrale Demonstration veranstalten wird, haben wir uns zusammen mit anderen Gruppen und Initiativen wie der Vernetzung für kämpferische Gewerkschaften, Hände weg vom Wedding und dem Solidaritätsnetzwerk dazu entschlossen am 1. Mai eine eigene klassenkämpferische Demonstration zu organisieren. Ein Verzicht auf öffentlichen Protest auf der Straße ist für uns angesichts der Notwendigkeit gerade in der Krise klassenkämpferisch gegen die Angriffe von Staat und Kapital aktiv zu sein, keine Option.…

Weiterlesen