Übernommen von SDAJ:

Mal wieder ist eine Bundestagswahl vorbei, und mal wieder lief sie ohne größere Überraschungen ab. Der von den bürgerlichen Medien prophezeite Linksrutsch blieb aus, die Linkspartei hat es trotz aller Bemühungen, sich restlos an SPD und Grüne anzubiedern, nur noch gerade so in den Bundestag geschafft, und Armin Laschet ist vielleicht Armin Laschet aber auf absehbare Zeit kein Bundeskanzler. Stattdessen dürfen wir uns jetzt auf die farcehafte Neuauflage von Rot-Grün, diesmal mit Juniorpartner FDP, freuen. Die Farcehaftigkeit zeigt sich vor allem daran, dass in der letzten Rot-Grünen Regierung die Grünen und die SPD noch dreiste Lügen auspacken mussten („Grüne Friedenspartei“), um sie dann zu brechen. Die „Ampel“ hingegen hat eigentlich gar keine Inhalte mehr. Dass das wenige, was im Wahlkampf übrigblieb, trotzdem gebrochen werden wird, zeigen jetzt die Ergebnisse der Koalitionsgespräche. Raider heißt jetzt Twix… Uns liegt mittlerweile ein Sondierungspapier vor, aus dem der zukünftige Kurs der Bundesregierung ersichtlich wird.…

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf SDAJ:
Drei mal Grün fürs Kapital – Was erwartet uns von der „Fortschrittskoalition“?