Fahrradbot:innen-Streik: Gewerkschaftliche Linke solidarisch!

Gewerkschaftliche Linke
Gewerkschaftliche Linke

Übernommen von der Gewerkschaftlichen Linken:

Ryder:innen haben kein leichtes Arbeitsleben. Wenige sind fix angestellt, die meisten werden über sogenannte (rechts)freie Dienstverträge ausgebeutet. Auch die arbeitsrechtlich abgesicherten Arbeitsverhältnisse drehen nicht rund. Bei der KV-Lohnrunde will die WKÖ noch die Lohn mit einer “Erhöhung” unter der rollierenden Inflation rauben.

Die Fahrradbot:innen streiken daher wieder, diesmal am 15. Mai in der Zeit von 11 Uhr bis 14.30 Uhr in Wien, Graz, Innsbruck und Klagenfurt. Unsere ganze Solidarität gehört den streikenden fahrradfahrenden Lieferkolleg:innen.

Aber es braucht auch dringend Schutz für die freien Dienstnehmer:innen. Die Gewerkschaftliche Linke verlangt das Aus der freien Dienstverträge. Jedes Arbeitsverhältnis muss arbeits- und sozialrechtlich abgesichert werden. Das neue EU-Gesetz gegen Scheinselbstständigkeit ist ein erster richtiger Schritt.

Der Beitrag Fahrradbot:innen-Streik: Gewerkschaftliche Linke solidarisch! erschien zuerst auf Gewerkschaftliche Linke.

Quelle: Aktuelles Archive – Gewerkschaftliche Linke