Stellungnahme des russischen Außenministeriums zum Terroranschlag in Saudi-Arabien

Am 6. August hat sich in einer Moschee in Abha, der Hauptstadt der Provinz Asir in Saudi-Arabien, eine Bombenexplosion ereignet. Mindestens 13 Menschen kamen dabei ums Leben, weitere wurden verletzt.

Wir sprechen den Familien und Verwandten der Verstorbenen unser Beileid aus und wünschen den Verletzten schnellste Genesung.

Die Ereignisse in Abha sind ein weiteres Zeugnis davon, wie sich die Terrorwelle, die von den extremistischen Organisationen ausgelöst wurde, die Nahost-Region immer mehr erschüttert. Dieses Übel kann nur mit durchdachten gemeinsamen Bemühungen der Länder der Region und der gesamten Weltgemeinschaft besiegt werden. Russland seinerseits ist bereit, dem Königreich Saudi-Arabien die nötige Unterstützung bei der Bekämpfung des Terrorismus zu leisten.

Quelle: Außenministerium der Russischen Föderation / RedGlobe

Andere Beiträge zum Thema