Shithole Countries

17. Januar 2018

Donald Trump weist eine biologische Besonderheit auf: Bei ihm hat das Ausscheidungsorgan seinen Platz in jener Problemzone, die üblicherweise als Gesicht bezeichnet wird. Jedenfalls weisen die Ausscheidungen, die regelmäßig dieser Schallloch-Kloake entweichen, darauf hin. Darunter eine der jüngsten zerebralen Verdauungsstörungen, die Bezeichnung aller afrikanischen und einiger lateinamerikanischer Staaten als „Shithole Countries“. Die deutsche Presse wagte nicht, davon eine korrekte Übersetzung zu liefern und flüchtete sich in die diskretere Übertragung „Drecksloch-Länder“.

Weiterlesen:

UZ – Unsere Zeit