Am 15. Januar fand ein Telefongespräch des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, mit dem Außenminister der Ukraine, Pawlo Klimkin, statt. Im Kontext der innerukrainischen Regelung wurden Fragen der Unterstützung für die Umsetzung der Bestimmungen des Minsker Maßnahmenkomplexes vom 12. Februar 2015 erörtert, darunter unter Berücksichtigung der Situation, die um das Gemeinsame Zentrum für Koordination und Kontrolle entstanden ist, das die russischen Militärangehörigen wegen der für ihre Arbeit unannehmbaren geschaffenen Bedingungen verlassen mussten.

Besondere Aufmerksamkeit wurde der russischen Initiative über die Bildung der UN-Mission zum Schutz der OSZE-Sonderbeobachtungsmission im Donezbecken gewidmet.

Quelle:

Außenministerium der Russischen Föderation