Der Dichter Heinz R. Unger, Autor der „Proletenpassion“, die bei derArena-Besetzung mit den „Schmetterlingen“ 1976 uraufgeführt wurde, undzahlreicher anderer gesellschaftskri­tischer Stücke und Romane ist am12. Februar 79jährig gestorben. Unger war auch Lyriker, sein letzterGedichtband erschien 2013. Er beteiligte sich an mehreren Lesungen „LinkesWort“ am Volksstimmefest und war mit einem eigenen Text an derJura-Soyfer-Gala 2012 im Rabenhof vertreten.

KPÖ-Bundesvorsitzender Dr. Mirko Messner würdigte Heinz R.Unger alskonsequenten Antifaschisten und linken Autor, der für die fortschrittlicheLiteratur Österreichs wesentliches beigetragen hat.

Weiterlesen:

Kommunistische Partei Österreichs