Bürgermeister-Wunschliste Liezen: Ein „NEIN“ wäre die wirkungsvollste Petition

Eine lange Wunschliste haben eine Reihe von Bürgermeistern des Bezirks Liezen in Form einer Petition an Gesundheitslandesrat Drexler deponiert. Darin wird für das Leitspital Stimmung gemacht. KPÖ-Klubobfrau Claudia Klimt-Weithaler macht darauf aufmerksam, dass ein „Nein“ bei der Volksbefragung über die Schließung der Spitäler im Bezirk am 7. April die beste Voraussetzung ist, dass diese Wünsche von der Landesregierung erst genommen werden.

„Wenn die Volksbefragung gegen die bestehenden Spitäler ausgeht, wird Landesrat Drexler keinen Grund haben, den Menschen im Bezirk auch nur einen Millimeter entgegenzukommen. Nur wenn eine Mehrheit im Bezirk gegen die Pläne der Landesregierung stimmt, wird Drexler unter Druck kommen, sich für eine flächendeckende medizinische Versorgung einzusetzen. Alles andere wäre ein Bekenntnis zur Ausdünnung, das die Regierung nur zu gerne sehen würde“, so Klimt-Weithaler.

Deshalb ruft die KPÖ bei der Volksbefragung am 7. April im Bezirk Liezen unmissverständlich zu einem NEIN zur Schließung der bestehenden Krankenhäuser in Bad Aussee, Rottenmann und Schladming auf.

Quelle:

KPÖ Steiermark

Andere Beiträge zum Thema