Den nachstehenden Beitrag haben wir aus der deutschsprachigen Online-Ausgabe der kubanischen Tageszeitung Granma übernommen.

Anlässlich des 150. Geburtstages von Wladimir Iljitsch Lenin an diesem 22. April sandte das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Kubas eine Botschaft an die Kommunistische Partei der Russischen Föderation, in der es sich als „mit allen Revolutionären der Welt vereint“ im ehrfürchtigen Gedenken an den Gründer und Führer der legendären sozialistischen Oktoberrevolution erklärt.

Der brüderliche Gruß mit den Worten des Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz eingeleitet: „Es muss gesagt werden, dass Lenins Gedankenwelt einen großen Einfluss auf den kubanischen Revolutionsprozess hatte. Dass Lenins Ideen im Zusammenhang mit der Oktoberrevolution in der ganzen Welt weite Verbreitung und in unserem Land einen fruchtbaren Boden fanden, Anhänger fanden, die von diesem Denken inspiriert wurden. Und dass die kubanischen Revolutionäre bereits im revolutionären Kampfprozess von 1930 bis 1933 stark von Lenins Gedanken beeinflusst waren.“

Das Schreiben betont die Kontinuität der leninistischen Berufung in den verschiedenen Etappen des revolutionären Kampfes: „bei der Gründung der Kommunistischen Partei Kubas durch Carlos Baliño und Julio Antonio Mella, der Mitglied der von Lenin organisierten Dritten Internationale war, in den Idealen der Generation des 100. Geburtstags von Martí, angeführt von Fidel, und in diesen Jahren des Aufbaus des Sozialismus in Kuba“.

Es werden die massiven Beispiele für die Unterstützung des kubanischen Volkes für den sozialistischen Charakter der Revolution hervorgehoben: von der Mobilisierung angesichts der imperialistischen Aggression bei Playa Girón bis zur Annahme der neuen Verfassung der Republik. Zwei Beispiele der „lebendigen Ehrung“ für Lenins Erbe „und für alle, die für Frieden, Entwicklung, das Leben und das Wohlergehen der menschlichen Gattung kämpfen“.

„Angesichts der ernsten Probleme, mit denen die Welt heute konfrontiert ist, einschließlich der Pandemie des neuen Coronavirus, bekräftigen wir unsere feste Überzeugung, dass nur der Sozialismus die Menschheit retten und uns zu einer besseren Welt führen kann, in der Gerechtigkeit und Gleichheit vollständig verwirklicht werden“, schließt die Nachricht.

Quelle:

Granma Internacional