ver.di-Livestream zum 1. Mai: Podiumsdiskussion und Kultur am 30.04.

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) verlegt das traditionelle Warm-up für den Tag der Arbeit am 1. Mai ins Virtuelle. Statt des Tanzes in den Mai laden Landesbezirk und Bezirk Hannover-Heide-Weser am Donnerstag, 30. April, ab 17 Uhr gemeinsam zu Kultur und Podiumsdiskussion per Live-Stream ein.

Thematisch steht die Frage „Corona – und dann? ver.di-Forderungen für die Zeit nach der Krise“ im Mittelpunkt. Dazu diskutieren in verschiedenen Runden Landesleiter Detlef Ahting, Landesbezirksvorsitzende Christina Domm sowie ihr Vorgänger Jürgen Hohmann, die stellvertretende Landesleiterin Andrea Wemheuer, die ver.di-Jugend-Ehrenamtliche und Journalistin Juana Zimmermann, der Vorsitzende des Bezirks Hannover-Heide-Weser Ralf Oberheide und die Göttinger Wissenschaftlerin Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja. Moderiert wird die Diskussionsrunde von Lea Karrasch.

Neben der spannenden Diskussion steht auch Kultur auf dem Programm: Die übernimmt der hannoversche Poetry-Slammer Tobias Kunze.

Erreichbar ist der Live-Stream über die Webseiten des ver.di-Landesbezirks: https://nds-bremen.verdi.de

oder https://hannover-heide-weser.verdi.de

Quelle:

ver.di Landesbezirk Niedersachsen-Bremen

Andere Beiträge zum Thema