Solidarität ist unsere Waffe – 1. Mai 2020 in Bonn

Zahlreichen Versammlungsauflagen zum Trotz trieb es uns zum 1. Mai 2020 auf die Straße. Abstandsregeln und Vermummungsgebot nahmen wir selbstverständlich ernst.

Den Auftakt bildete eine Kundgebung von linken Parteien und Gewerkschaften auf dem Marktplatz, der wir uns gemeinsam mit Gefährt*innen der Antifa und der Anarchistisch-Syndikalistischen Jugend anschlossen. Mit dem Banner „Solidarity is our weapon. #1world1struggle“ solidarisieren wir uns mit den weltweiten Kämpfen gegen Ausbeutung und für eine emanzipierte Gesellschaft – aus aktuellem Anlass insbesondere mit den Näher*innen in Sri Lanka und Myanmar. Zunächst polizeilich auf 30 Teilnehmende begrenzt, wuchs die gemeinsame Kundgebung schließlich auf das Vierfache an.

Im Anschluss gab es noch drei Spontandemonstrationen durch die Innenstadt unter dem Motto: „Stoppt die Verwertungslogik! Ein kostenloses Gesundheitswesen ist das Mindeste!“

Quelle:

FAU Bonn – Freie Arbeiterinnen und Arbeiter Union

Andere Beiträge zum Thema