Kuba 

Patria y Vida: Die Freiheit der Waffe an der Schläfe

José Manzaneda, Koordinator von Cubainformación. – In den vergangenen Monaten haben kubanische Künstler mehrere Videos mit politischen Aussagen gedreht. „Desbloquéame“, von Raúl Torres, prangert die US-Blockade an (1). „No te metas“, vom Humoristen Virulo, die Einmischung des Weißen Hauses auf der Insel mit Hilfe bezahlter Künstler (2). Aber haben diese Videos die internationale Presse, oder die spanische Presse zum Beispiel, interessiert? Nicht im Geringsten.

Aber natürlich, wenn sie von Miami aus einen Song gegen die kubanische Regierung veröffentlichen, dann ja. Wir haben unzählige Nachrichten und eine ganze Woche lang Interviews in Zeitungen, Radio und Fernsehen gesehen (3) (4). Es handelt sich um „Patria y Vida“, dessen Autor, Yotuel Romero, zu einer Sitzung des Europäischen Parlaments von den rechtsgerichteten Gruppen eingeladen wurde, die die Zerstörung des aktuellen Dialog- und Kooperationsabkommens zwischen der Europäischen Union und Kuba befürworten (5). Romero kündigte an, dass er – hören Sie gut zu, das ist kein Scherz – „im Namen von ganz Kuba“ kommen würde (6).

Er wurde auch im spanischen Parlament empfangen (7) und bekräftigte, dass „alles, was ich über Meinungsfreiheit gelernt habe, in Spanien gewesen ist“ (8). Das war in derselben Woche, in der der katalanische Rapper Elgio (9) zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt wurde, und die Proteste gegen die Inhaftierung eines anderen Künstlers, Pablo Hasél (10), fortgesetzt wurden. Yotuel Romero gab Dutzende von Interviews: Glauben Sie, dass ihn jemand zu diesem Thema gefragt hat?

„Patria y Vida“ ist eine gemischte Operation aus dem Marketing der Plattenfirma und politischer Propaganda: Einige kubanische Künstler, die in Miami ansässig sind, suchen nach einem wirtschaftlichen Aufschwung für ihre Karrieren in einem Jahr ohne Konzerte; auf der anderen Seite benutzt die kubanisch-amerikanische Ultra-Rechte sie, um Joe Biden weiter unter Druck zu setzen und eine Wiederholung des „Obama-Weges“, des Dialogs mit Havanna, zu verhindern (11).

Die Petitionen mit gegensätzlicher Intention in den USA, nämlich die, die eine Aufhebung der Sanktionen gegen Kuba fordern, sind deutlich mehr: religiöse Organisationen (12), kubanische Emigranten (13), NGOs und Solidaritätsgruppen (14), Bürgermeister (15), Kongressabgeordnete (16)… Aber gibt es irgendwelche Berichte oder Interviews darüber in der Konzernpresse? In der Tat, praktisch keine.

Wir lesen Schlagzeilen, die Wunsch und Wirklichkeit verwechseln (17): „‚Patria y vida‘, das Lied, das die kubanische Regierung in die Schranken gewiesen hat“ (18), „Der kontroverse Song, der dem kubanischen Regime Schauer über den Rücken jagte“ (19) (20). Das gleiche erklärte Willy Chirino, als er seinen Song „Unser Tag wird kommen“ veröffentlichte… vor 30 Jahren! (21).

Außerdem viel, viel Opfergebaren: „Die kubanische Staatspresse hetzt gegen das Lied, das zu Veränderungen auf der Insel aufruft“ (22), „Die Regierung nennt Yotuel Romero einen ‚jinetero’“ (23). Eine absolute Lüge, denn der Begriff „jinetero“ gehört zu einem Meme, das auf der Insel sehr häufig retweetet wird und von einem privaten Account stammt, nicht von der Regierung (24). „Wenn meiner Familie etwas zustößt, mache ich die kubanische Regierung dafür verantwortlich“, titelten mehrere Medien und schufen damit eine Nachricht über etwas –nämlich angebliche „Repressalien“ -, das nicht geschehen ist (25).Die gleichen Medien, die keine Zeile über die systematische Verfolgung von Künstlern der Insel in Miami veröffentlicht haben. Vergangenes Jahr erklärte das Büro des Bürgermeisters dieser Stadt zwei Salsa-Musiker zur Persona non grata, Paulito FG (26) und Haila María Mompié (27), was zur Absage ihrer Konzerte in den USA führte (28). Alles auf Initiative des Moderators und Youtubers Alex Otaola (29). Eine Schlüsselfigur zum Verständnis, warum an dem Clip „Patria y Vida“ auch Gente de Zona und Descemer Bueno teilgenommen haben. Erinnern wir uns.

Vor einem Jahr startete Alex Otaola eine Unterschriftenkampagne,damit die USA den Mitgliedern des Duos Gente de Zona die Green Cardsund die Berechtigung zum Daueraufenthalt entziehen(30). Außerdem verhinderteder Bürgermeister von Miami ihren Auftritt bei einem Konzert zum Jahresende (31). Im Oktober gelang es Otaola in seinem Programm Präsident Donald Trump persönlich zu interviewen (32), und er übergab ihm eine „rote Liste“ von Kubanern, deren Einreise verhindert werden sollte (33). Darunter waren auch die Mitglieder von Gente de Zona und ihre Familien. IhrVergehen? Die Begrüßung von Präsident Miguel Diaz-Canel während eines Konzerts in Havanna (34). Über Nacht verlor das Duo – das einen doppelten Wohnsitz in Miami und Havanna hatte – alles. Ihre Teilnahme an dem Lied „Patria y Vida“ ist nun ihre „Reinwaschung“. Dem diente auch ihre aus heiterem Himmel kommenden Erklärungen gegen die kubanische Regierung: „Wenn man in einem Regime wie dem kubanischen aufwächst, gewöhnt man sich daran, mit der Angst zu leben“, erklärten sie gerade (35). Sie verstehen diese Formulierung  „mit der Angst zu leben“, oder?

Der Fall von Descemer Bueno, einem anderen Darsteller in dem Clip, ist fast identisch. Sein Lob für Kubas medizinische Zusammenarbeit und seine Verurteilung der US-Blockade (36) brachten ihn vor einem Jahr ins Fadenkreuz von Alex Otaola, dem es innerhalb weniger Monate gelang, seine Konzerte in Miami zu boykottieren und seine Karriere zu zerstören (37). Descemer Bueno wehrte sich, brachte den Moderator vor Gericht… (38). Aber er hat die Schlacht verloren (39). Und dann folgte auch seine Läuterung: Ohne irgendeinen Anlass begann er damit, die kubanische Regierung anzugreifen (40) und ging vor Otaola auf die Knie, gratulierte ihm sogar zu seinem Interview mit Donald Trump und seinem Kampf für die „Freiheit Kubas“ (41). Und jetzt folgt… „Patria y Vida“.

Ein anderer Interpret, Maykel Osorbo, wirkt nicht wie ein Seitenwechsler. Wissen Sie, worum er Donald Trump vor ein paar Monaten gebeten hat? Hören Sie selbst: „Ich bin in diesem Moment Unterstützer für eine Invasion. Werden Sie auf Kuba einmarschieren? Kommen Sie nur hierher“ (42). Deshalb hat er gegenüber denselben Medien, die sein Eintreten für den abscheulichsten Terrorismus gegen sein Landverschwiegen haben, erklärt, dass das Lied „Patria y Vida“ „eine Kriegshymne“ ist (43).

„Ich werde Ihnen etwas verraten, in diesem Foto (einerWerbung für „Patria y Vida“ mit Descemer Bueno, Gente de Zona und Yotuel Romero) ist die Arbeit zusammengeflossen, die wir in diesem Programm seit vier Jahren leisten“: So zeigte Alex Otaola in seinem Programm triumphierend das Ergebnis seiner mafiösen Hartnäckigkeit.

Kann es noch deutlicher formuliert werden?

Herstellung: Itsasne Rivera und Natalia Allende.

  1. https://www.youtube.com/watch?v=9vtROi4qZeg
  2. https://www.youtube.com/watch?v=XIt5idI8TR8
  3. https://www.niusdiario.es/internacional/entrevista-yotuel-artista-cubano-criticado-gobierno-cuba-considere-subversivo-patria-y-vida_18_3095670286.html
  4. https://www.bbc.com/mundo/noticias-america-latina-56135900
  5. https://www.diariodemallorca.es/cultura/2021/02/25/yotuel-romero-hay-represion-dura-35594999.html
  6. https://www.aldiafl.com/yotuel-romero-hablare-frente-al-parlamento-europeo-en-nombre-de-toda-cuba/
  7. https://www.libertaddigital.com/cultura/musica/2021-02-24/yotuel-cuba-patria-y-vida-libertad-derechos-6712848/
  8. https://www.bekia.es/sociedad/noticias/yotuel-romero-acude-congreso-diputados-defender-cancion/
  9. https://actualidad.rt.com/actualidad/384310-seis-meses-prision-rapero-elgio-espana
  10. https://www.heraldo.es/noticias/nacional/2021/02/20/se-repiten-las-manifestaciones-pidiendo-la-libertad-de-hasel-en-madrid-y-otras-ciudades-ante-una-gran-presencial-policial-1421337.html
  11. https://www.cibercuba.com/noticias/2021-02-23-u1-e186450-s27061-marco-rubio-promueve-cancion-patria-vida-mantener-asustado-al
  12. http://www.acn.cu/mundo/76690-piden-instituciones-religiosas-y-de-ayuda-humanitaria-de-ee-uu-normalizar-relaciones-con-cuba
  13. https://www.cubainformacion.tv/emigracion/20210119/89663/89663-carta-a-joe-biden-de-un-centenar-de-cubanos-y-cubanas-en-eeuu-pide-restablecer-remesas-visas-y-vuelos-y-avanzar-hacia-fin-del-bloqueo
  14. https://www.telesurtv.net/news/grupos-solidarios-piden-joe-biden-levantar-bloqueo-cuba-20210223-0028.html
  15. http://www.cubadebate.cu/noticias/2021/02/25/consejo-de-ciudad-estadounidense-de-chicago-pide-cese-del-bloqueo-contra-cuba/
  16. http://www.cubadebate.cu/noticias/2021/02/05/senadores-estadounidenses-presentan-proyecto-de-ley-para-poner-fin-al-bloqueo-contra-cuba/
  17. https://www.abc.es/internacional/abci-artistas-responden-represion-cubana-canto-libertad-acabo-rompio-silencio-202102172106_noticia.html
  18. https://www.lavanguardia.com/musica/20210225/6259187/patria-y-vida-cancion-contra-cuerdas-gobierno-cuba.html
  19. https://www.elsalvador.com/noticias/internacional/cuba-protestas-sociales-regimen-patria-y-vida/809094/2021/
  20. https://www.dw.com/es/cuba-patria-o-muerte-o-patria-y-vida/a-56657124
  21. https://www.youtube.com/watch?v=WskMfHdoBmY
  22. https://www.efe.com/efe/america/cultura/la-prensa-estatal-cubana-arremete-contra-cancion-que-pide-cambios-en-isla/20000009-4468630
  23. https://www.cuballama.com/blog/gobierno-cubano-llama-a-yotuel-jinetero-y-beatriz-luengo-responde/
  24. https://twitter.com/lunamayo20/status/1362587193030680578
  25. https://www.asere.com/gente-de-zona-si-algo-le-pasa-a-mi-familia-responsabilizo-al-gobierno-cubano/
  26. https://www.msn.com/es-us/noticias/miami/alcalde-de-miami-declara-persona-non-grata-a-otro-artista-cubano/ar-BB1a4GNq
  27. https://www.radiotelevisionmarti.com/a/declaran-a-haila-persona-non-grata-y-suspenden-su-concierto-en-miami/252225.html
  28. https://www.cibercuba.com/noticias/2019-11-07-u65722-e65722-s27065-cancelan-concierto-haila-vegas-evitar-polemica-cubanos-eeuu
  29. https://www.youtube.com/watch?v=TL6itKObwyc
  30. https://www.change.org/p/congresistas-cubanos-americanos-retirar-la-residencia-permanente-a-gente-de-zona
  31. https://www.eldiario.es/cultura/gente-zona-cantaran-miami-presion_1_1170852.html
  32. https://www.youtube.com/watch?v=7rdRyLCxMxM
  33. https://www.youtube.com/watch?v=GS-fwPEKphg
  34. https://www.14ymedio.com/cuba/Gente-Zona-Diaz-Canel-Laura-Pausini_0_2462753706.html
  35. https://www.eldiario.es/cultura/gente-zona-teme-familias-cuba-lanzar-patria-vida_1_7236833.html
  36. http://www.granma.cu/cultura/2020-04-06/descemer-pide-el-fin-del-bloqueo-de-ee-uu-contra-su-pueblo-06-04-2020-23-04-04
  37. https://www.youtube.com/watch?v=g2VzSE8QZJI
  38. https://www.youtube.com/watch?v=gR2uITvH0b8
  39. https://www.youtube.com/watch?v=yQVMqjLB0fY
  40. https://www.radiotelevisionmarti.com/a/descemer-amenaza-con-ir-a-cuba-a-dar-machete-y-el-r%C3%A9gimen-responde-era-bueno-/269855.html
  41. https://www.periodicocubano.com/descemer-bueno-felicito-a-mi-enemigo-alexander-otaola-por-lo-que-hizo-con-trump/
  42. https://www.youtube.com/watch?v=uw44D_gvIMc (min. 6:21)
  43. https://www.abc.es/internacional/abci-artistas-responden-represion-cubana-canto-libertad-acabo-rompio-silencio-202102172106_noticia.html

https://www.cubainformacion.tv/especiales/20210302/90250/90250-patria-y-vida-la-libertad-de-la-pistola-en-la-sien-italiano-deutsch     

Übersetzung: Volker Hermsdorf

Quelle: Netzwerk Cuba – Patria y Vida: Die Freiheit der Waffe an der Schläfe

Andere Beiträge zum Thema