Die VVN-BdA ist eine Vereinigung mit einer langen Geschichte. Während der Entzug der Gemeinnützigkeit ein aktuelles Beispiell für Repression gegen die VVN-BdA ist, gehen die Versuche, die Arbeit der Vereinigung zu erschweren viele Jahre zurück. Beispiele hierfür sind u.a. das Verbotsverfahren, das 1962 endete, sowie Berufsverbote nach dem sogenannten „Radikalenerlass“ von 1972. In dieser Online-Veranstaltung werden wir der historischen Dimension der Repression gegen die VVN-BdA nachgehen und mit den eingeladenen Gästen diskutieren.

Wann: Mi, 26.5., 19 Uhr
Wo: Zoom (Link siehe unten)

Eingeladen sind: Ulrich Schneider (Historiker, Bundessprecher der VVN-BdA und Generalsekretär der FIR), Anne Kahn (ehemalige vom Berufsverbot Betroffene), Stephan Kettner (verhinderter Oberbürgermeister Bamberg). Moderation: Kati Engel (Mitglied des Landtags in Thüringen für die Partei Die Linke).

Organisiert wird die Veranstaltung von der Bundesvereinigung der VVN-BdA, der bayerischen Landesvereinigung und der BO Friedrichshain-Kreuzberg.

Die Veranstaltung wird auf Zoom stattfinden und auf Facebook Livegestreamt. Außerdem werden wir sie aufzeichnen und danach auf unseren Youtube-Kanal (Bundesorganisation VVN-BdA) hochladen.

Die Teilnahme über Zoom ist über diesen Link möglich:

https://zoom.us/j/91453403567?pwd=NURwV2x1Q1QzSFdUMCtxVzkrSldJUT09

Meeting-ID: 914 5340 3567
Kenncode: 458848
Schnelleinwahl mobil
+496938079883,,91453403567#,,,,458848# Deutschland +496950502596,,91453403567#,,,,458848# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort
+49 69 3807 9883 Deutschland
+49 695 050 2596 Deutschland
+49 69 7104 9922 Deutschland
+49 30 5679 5800 Deutschland
Meeting-ID: 914 5340 3567
Kenncode: 458848
Ortseinwahl suchen: https://zoom.us/u/aewZuwg9m3

Quelle: VVN-BdA – Online-Veranstaltung „Nichts Neues: Repression gegen die VVN-BdA – ein historischer Überblick“ am 26.5., 19 Uhr