In dieser Zeit weit weg von Kuba zu sein, tut weh. Aber aus der Distanz kann man andererseits alle seine Kinder besser sehen, die guten und die anderen, die, die in der Stunde des Unglücks weinen, und die gemeinen, die sich freuen. Auch die werden wir nicht vergessen

Quelle: Granma Internacional

Tags :