Weltgewerkschaftsbund verurteilt geplante Betriebsschließung in Ägypten

Der Weltgewerkschaftsbund, in welchem 105 Millionen Arbeiterinnen und Arbeiter aus 132 Ländern organisiert sind, verurteilt in einer aktuellen Stellungnahme die geplante Schließung der Ägyptischen Eisen- und Stahlgesellschaft. Das Unternehmen wurde vor 67 Jahren gegründet und beschäftigt heute über 7000 Arbeiterinnen und Arbeiter. Es ist von strategischer Bedeutung und produziert unter anderem Sauerstoffanlagen, die im Zuge der Corona-Pandemie benötigt werden.

Weiterlesen